Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Umleitungen: Das müssen Autofahrer im Landkreis Dillingen wissen

Verkehr im Landkreis Dillingen

03.07.2020

Umleitungen: Das müssen Autofahrer im Landkreis Dillingen wissen

Kein Durchkommen gibt es für Autofahrer auf der B492. Die Sanierung des Autobahnzubringers ist derzeit nur eine von vielen Maßnahmen in der Region.
Bild: Schopf

Plus Sommerzeit ist Baustellenzeit – auch im Landkreis Dillingen. Eine Übersicht über laufende und kommende Maßnahmen.

Sommerzeit ist Baustellenzeit – auch im Landkreis Dillingen und den Nachbarregionen. Vielerorts werden derzeit Straßen saniert. Für Pendler bedeutet dies, dass Umleitungen zum täglichen Begleiter werden. Ein Überblick über laufende und kommende Maßnahmen:

B492-Baustelle zwischen Brenz und Hermaringen

Jahrelang verzögerte sich der Ausbau des Autobahnzubringers zwischen Brenz und Hermaringen. Seit rund zwei Monaten laufen die langersehnten Arbeiten zum Lückenschluss. Vor allem für eine Gemeinde im Landkreis hat dies spürbare Folgen: Medlingen. Wie berichtet, hat seit dem Start der Baustelle der Verkehr im Ort deutlich zugenommen – zum Leidwesen der Anwohner. „Die Belastung ist hoch“, sagt Bürgermeister Stefan Taglang.

Baustellen: Verkehrsgespräch in Giengen

Vor Kurzem fand diesbezüglich ein Verkehrsgespräch in Giengen statt. Anwesend waren unter anderem Vertreter aller betroffener Gemeinden sowie die Polizei. Auch mit Anwohnern habe man sich anschließend ausgetauscht, berichtet Taglang. In der Folge habe man in Medlingen diverse Maßnahmen umgesetzt, um dem Umleitungsverkehr Herr zu werden. In Obermedlingen wurde im Bereich Friedhof/Kindergarten die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer reduziert. Die Beschränkung auf 7,5 Tonnen gilt in Richtung Sachsenhausen bereits ab dem Rathaus. Von Obermedlingen in Richtung Sachsenhausener Weg gilt Tempo 50, im Wald nach Sachsenhausen Tempo 70. Planmäßig wird die Baustelle zwei Jahre dauern. Die offizielle Umleitung zur A7 führt über Lauingen und Syrgenstein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

DLG 37-Baustelle zwischen Bergheim und Mörslingen

Seit März laufen die Bauarbeiten auf der DLG 37 zwischen Bergheim und Mörslingen. Die Strecke wird auf Mörslinger Flur auf einer Länge von etwa 1,5 Kilometern ausgebaut. Zudem entsteht zwischen Bergheim und Mörslingen ein Radweg. Die Kosten liegen insgesamt bei etwa zwei Millionen Euro, informiert Tiefbauamtsleiter Roman Bauer vom Dillinger Landratsamt. Seit vier Monaten ist die Strecke zwischen Bergheim und Mörslingen gesperrt, Autofahrer wurden bisher über Finningen umgeleitet. Ab Montag ist dies aber nicht mehr möglich, denn am Bergheimer Ortsausgang Richtung Finningen wird eine Mittelinsel mit Querungshilfe geschaffen. Die Kreisstraße Bergheim–Finningen ist deshalb bis voraussichtlich 17. Juli gesperrt, der Verkehr wird über Schabringen, Donaualtheim und Mörslingen umgeleitet.

Baustellen im Landkreis Dillingen

Weitere Baustellen hat der Landkreis in Gundelfingen, dort wird innerorts die Günzburger Straße bei Kosten von 320000 Euro ausgebaut. In Glött stehe im Herbst ebenfalls der Ausbau der Ortsdurchfahrt an, erläutert Bauer. Und auch in Oberthürheim will der Landkreis im Herbst mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt starten. Allein der Straßenbau wird laut Bauer 900 000 Euro kosten.

Die Staatsstraße 2382 verbindet den Wertinger Stadtteil Hohenreichen und den Meitinger Ortsteil Langenreichen – und ist in notorisch schlechtem Zustand. Seit etlichen Jahren verlangen Bürger eine Erneuerung der Fahrbahn. Nun informiert Andreas Reiser vom Staatlichen Bauamt Krumbach: Es laufen Grundstücksverhandlungen, und man wolle einen ersten Abschnitt der Streckenerneuerung so bald wie möglich starten, bei dem die Fahrbahn verbreitert sowie der Belag erneuert wird. Außerdem soll die S-Kurve bei Possenried etwas begradigt werden. Das Projekt startet wohl erst 2021 oder 2022, so Reiser.

Bald geht es in Buttenwiesen los

Zwar nicht sofort, doch schon sehr bald geht es los mit der Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Buttenwiesen. Wie Bürgermeister Hans Kaltner auf Anfrage mitteilt, starten die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen am Montag, 20. Juli. Alles ist mittlerweile vorbereitet, einzig die Umleitungsschilder lassen noch auf sich warten. „Gott sei Dank ist es möglich, innerorts umzuleiten“, freut sich Kaltner. Konkret führt die Umleitung durch die Ortsteile Feldbach, Pfaffenhofen und Unterthürheim. Dauern werden die Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis Ende Herbst. Der Fokus liegt dabei auf Wasserleitungen, Kanal und Fernwärme.

Auch in Haunsheim steht dieses Jahr die Sanierung der Ortsdurchfahrt an. Die Arbeiten dafür sollen im September starten und bis Ende des Jahres dauern. Geplant sind drei Bauabschnitte: Los geht es, von Veitriedhausen kommend, von der Abzweigung nach Gundelfingen bis zum Ortseingang. Es folgen zwei Abschnitte in der Ortsmitte. Eine Umleitung wird jeweils eingerichtet.

Baustelle Römerstraße im August für Autoverkehr frei

Die Arbeiten an der Römerstraße zwischen Weisingen und Holzheim laufen nach Plan. Das bescheinigt Andreas Reiser vom Bauamt Krumbach. Bis Ende Juli soll der restliche Teil der Kreisstraße bis zum Ärztehaus in Weisingen ausgebaut und erneuert sein, einschließlich einer Anpassung der Straßenentwässerung. Dann fehlt nur noch die Fahrbahndecke. Reiser hat gute Nachrichten für diejenigen, die die Kreisstraße normalerweise nutzen. „Die bestehende Vollsperrung wird wahrscheinlich vom 3. bis 14. August aufgehoben“, sagt der Mitarbeiter des Bauamts. Grund hierfür sei der Betriebsurlaub der beauftragten Firma. Mitte August wird die Ortsdurchfahrt wieder bis Ende September gesperrt. Die Zufahrt zum Edeka ist während der Bauphasen immer möglich. Auf Höhe des Supermarktes und der Marien-Apotheke wird eine barrierefreie Querungshilfe eingebaut, die künftig das Überqueren der Römerstraße für Fußgänger und Radfahrer erleichtern wird. Zusätzlich werden in diesem Bereich die beidseitigen Gehwege erneuert. Für die Verkehrsteilnehmer wurde ab 25. Mai eine Umleitung eingerichtet. Der Verkehr von Wertingen kommend wird seitdem ab Binswangen über Dillingen, Lauingen und Gundremmingen umgeleitet.

Neue Baustelle am Aschberg zwischen Glött und Altenbaindt

Am Aschberg gibt es ab Montag zudem eine weitere Baustelle: Entlang der Kreisstraße DLG 24 zwischen Glött und Altenbaindt im Außerortsbereich wird die Hochspannungsfreileitung ausgetauscht. Deshalb wird die Kreisstraße von Montag, 6. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 17. Juli, für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist frei, heißt es in einer Pressemittelung des Landratsamtes. Die Umleitung erfolgt ab Glött über die DLG 8 und die Staatsstraße 2028 nach Weisingen. Während der zweiwöchigen Sperrung werden alle Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs angefahren. (mit dem, br)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren