1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vandalismus: Das ist traurig und beschämend

Vandalismus: Das ist traurig und beschämend

Andreas Schopf.jpg
Kommentar Von Andreas Schopf
17.04.2019

Die beiden Fälle von Vandalismus in Gundelfingen und Bachhagel sind besonders ärgerlich. Man muss sich Gedanken machen, wie es zu solchen Taten kommt.

Die aktuellen Fälle von Vandalismus in der Region sind besonders ärgerlich. Das Holzschiff in Gundelfingen ist das Ergebnis von viel ehrenamtlicher Arbeit. So wie es aussieht, wurde dieses Engagement zum Wohle der Stadtgemeinschaft mit einer dummen Aktion zunichtegemacht (lesen Sie hier mehr dazu). Auch der Barfußpfad in Bachhagel ist ein Gewinn für die Bevölkerung. Dass Vandalen dort nun schon zum zweiten Mal wüteten, ist traurig und beschämend. Es bleibt zu hoffen, dass die Täter geschnappt werden – allein, um ein Signal zu setzen.

Jugendliche brauchen Orte für sich

In der Folge muss man sich Gedanken machen, wie es zu solchen Taten kommt. Gerade Jugendliche brauchen Orte, an denen sie sich aufhalten und entfalten können. Ein Mehrgenerationenpark, wie ihn Gundelfingen plant, könnte der richtige Ansatz sein.

Hintergründe dazu finden Sie hier: Wut auf Vandalen: So reagieren Gundelfingen und Bachhagel

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0582.tif
Wittislingen

Warum hinter Europa mehr steckt als nur ein Reisebüro

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden