1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Verkehrschaos in der Dillinger Königstraße

Dillingen

12.04.2019

Verkehrschaos in der Dillinger Königstraße

DSC_0251(1).JPG
2 Bilder
Wendemanöver wie dieses sind derzeit immer wieder vor dem Mitteltorturm in der Dillinger Königstraße zu beobachten.
Bild: Berthold Veh

Einige Lkw-Fahrer beachten nicht, dass die Prälat-Hummel-Straße in Richtung Norden gesperrt ist. Sie biegen vor der Baustelle in Richtung Königstraße ab.

Der Begriff Verkehrschaos wird oft inflationär verwendet. In der Dillinger Königstraße ist er aber in diesen Tagen angebracht. Viele Verkehrsteilnehmer, die aus dem Süden in die Kreisstadt kommen, beachten an der Donaubrücke nicht, dass die Prälat-Hummel-Straße gesperrt ist.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Stadtwerke tauschen Wasserleitungen aus

Dort tauschen die Donau-Stadtwerke die Wasserleitungen aus. Manche Lkw-Fahrer biegen vor der Baustelle in die Kardinal-von-Waldburg-Straße ab. In der Königstraße ist dann vor dem Mitteltorturm Schluss, denn dort kommen nur Fahrzeuge mit einer Maximalhhöhe von 3,4 Metern durch. Die Folge sind, wie am Freitag, turbulente Wendemanöver und Rückstaus.

„Hinweisschilder werden nicht ernstgenommen“

„Die Hinweisschilder werden nicht ernstgenommen“, klagt Stadtwerkechef Wolfgang Behringer. Er hat angekündigt, noch größere Hinweise anzubringen. Ab Montag ist die Prälat-Hummel-Straße auch von Norden, also ganz gesperrt. Die Ziegelstraße wird während der Osterferien in die Wasserleitung eingebunden und es werden Hausanschlüsse für den Regens-Wagner-Neubau geschaffen.

Lesen Sie auch: Stadtwerke erneuern Wasserleitungen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren