Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Viehhandel trotzt Corona

15.09.2020

Viehhandel trotzt Corona

Der Zuchtviehmarkt in Wertingen und die neuen Bedingungen

Die Wertinger Schwabenhalle bot beim Septembermarkt das mittlerweile zur Gewohnheit gewordene Bild: Die Ränge der Versteigerungshalle waren wegen der Auflagen zur Coronabekämpfung wieder nur sehr spärlich besetzt. Nur ernsthafte Kaufinteressenten, Zuchtbullenanlieferer und Diensthabende des Zuchtverbandes waren zur Versteigerung zugelassen. Dennoch konnte dank ausreichend erteilter Kaufaufträge das Angebot fast komplett abgesetzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Auftrieb bei den Zuchtbullen umfasste diesmal 19 Tiere. Lediglich einer davon, ein Nachkomme von „Mettmach“, kam für den Besamungseinsatz in Frage. Zum Steigerungspreis von 5000 Euro ging er an die Besamungsstation Marktredwitz. Weitere 14 Bullen konnten in den Deckeinsatz an milchviehhaltende Betriebe verkauft werden. Auch unter den 40 vorgestellten Jungkühen fand sich diesmal keine herausragende Spitze. Öfter als sonst ließ die angebotene Qualität bei der Euterbeschaffenheit und auch im Beinwerk Wünsche offen.

Nicht zuletzt wegen der knappen Stückzahl bereitete dennoch der Absatz keine nennenswerten Probleme. Am Ende lag der Durchschnittspreis von 39 versteigerten Jungkühen bei 1459 Euro (1200 bis 1750 Euro). Ein Jungrind mit interessanter Abstammung, Vater „Herzpochen“, aus einer Betriebsaufgabe erzielte den stolzen Erlös von 3000 Euro.

Stabil bis leicht steigend tendierten die weiblichen Zuchtkälber. Der Durchschnittserlös lag bei einem Auftriebsgewicht von 97 Kilogramm bei 3,14 Euro netto. Rückläufig notierten die Bullenkälber nach dem hohen Niveau des vergangenen Marktes. Kälber im Gewichtsbereich 91 bis 100 Kilogramm erlösten 5,04 Euro netto.

Die nächsten Nutzkälbermärkte finden am Dienstag, 22. September, und am 6. Oktober statt, der nächste Zuchtkälber- und Großviehmarkt ist am 7. Oktober. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren