Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vier neue Ehrenmitglieder in Peterswörth

Versammlung

16.02.2018

Vier neue Ehrenmitglieder in Peterswörth

Bei der Feuerwehr Peterswörth gab es Ehrungen und Neuaufnahmen (von links): Andreas Bader, Max Kleinle, Martin Burkart, Katja Blei, Klemens Kleiber, Christian Hörbrand, Diethard Feldengut, Gottfried Süß, Hermann Weng, Werner Süß, Christian Schuster, Miriam Gruß, Christian Mozet und Daniel Feldengut.
Bild: FFW Peterswörth

Feuerwehr zeichnet aus und freut sich über drei Neuzugänge

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Peterswörth konnte Vorsitzender Andreas Bader eine große Anzahl aktiver und passiver Feuerwehrler sowie Gäste und Ehrengäste im Bürgersaal Peterswörth begrüßen. In seinem Bericht konnte er wieder über viele Aktivitäten im Jahre 2017 berichten, wie das Skiwochenende, das traditionelle Maibaumaufstellen oder den urigen Christbaumverkauf. Positiv erwähnte er auch die Entwicklung der Jugendfeuerwehr als wichtigen Unterbau für die aktive Feuerwehr und dankte dabei dem Jugendwart Martin Burkart und seinen Helfern für die hervorragende Arbeit und deren Einsatz.

Kommandant Hermann Weng berichtete über 14 Einsätze bei Bränden und Technischen Hilfeleistungen, über die gemeinsam mit Echenbrunn durchgeführte Leistungsprüfung und die große Anzahl an geleisteten Arbeits- und Einsatzstunden der aktiven Wehr. Dankesworte richtete er an die Stadt Gundelfingen für deren finanzielle Unterstützung und an seinen Stellvertreter Christian Mozet für dessen Übernahme von vielen Aufgaben. Anschließend konnte der Jugendwart Martin Burkart über die erfolgreiche Teilnahme der Jugendfeuerwehr beim Wissenstest und 22 abgehaltenen Übungen berichten.

Besonders erwähnte er die hohe Übungsbeteiligung von 85 Prozent der zehn Jugendlichen pro Übung. Am Ende freute er sich über die drei Neuzugänge Katja Blei, Christian Hörbrand und Lea Schnürer. Monika Böck konnte im Kassenbericht ebenfalls Positives vortragen. Mit Diethard Feldengut, Manfred Müller, Gottfried Süß und Werner Süß konnte Vorsitzender Andreas Bader gleich vier Ehrenmitglieder auf einmal beglückwünschen. Und noch eine Besonderheit brachte die Ehrung mit sich, denn jeder der Geehrten sorgte buchstäblich für den eigenen Nachwuchs im Bereich der derzeit aktiven Feuerwehrmänner.

Kommandant Weng beförderte anschließend Fabian Burghart zum Löschmeister. Max Kleinle erhielt aus seinen Händen das Dienstabzeichen für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Die Urkunde für das Leistungsabzeichen in Gold-Rot erhielten Daniel Feldengut, Xaver Mozet jun. und Christian Schuster.

Sichtlich beeindruckt von den Berichten, den Ehrungen und den genannten Zahlen war Bürgermeisterin Miriam Gruß und dankte allen Aktiven für deren selbstlosen und nicht immer selbstverständlichen Einsatz und kündigte entsprechende Unterstützung in allen Belangen für die Wörther Feuerwehr an. Im Wesentlichen geht es in nächster Zukunft um die Instandhaltung von Räumen im Feuerwehrhaus sowie um eine eventuelle Ersatzbeschaffung des in die Jahre gekommenen Löschfahrzeugs, als auch um finanzielle Unterstützung der Jugendfeuerwehr.

Kreisbrandmeister Klemens Kleiber lobte abschließend das angenehme Klima in der Feuerwehr Peterswörth und dankte für die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren Gundelfingen und Echenbrunn. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren