Newsticker

Theater, Kino und Konzerte in Bayern ab 15. Juni wieder möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vollsperrung Römerstraße

22.05.2020

Vollsperrung Römerstraße

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt liegt im Zeitplan

Für die neue Bauphase wird die Staatsstraße 2028, besser bekannt als Römerstraße, zwischen Holzheim und Weisingen ab Montag, 25. Mai, komplett gesperrt.

Seit März wird die Römerstraße ausgebaut. Bisher wurde ein neuer Gehweg angelegt, die bestehende Staatsstraße bis zur Straßenmitte erneuert und ausgebaut, ein neuer Entwässerungskanal verlegt und die Straßenentwässerung an die neuen Verhältnisse angepasst. Diese Bauarbeiten konnten bisher unter halbseitiger Sperrung für den Verkehr mit einer Ampelregelung ausgeführt werden.

Ab dem 25. Mai wird der restliche Teil der Römerstraße bis zum Ärztehaus in Weisingen ausgebaut und erneuert, einschließlich einer Anpassung der Straßenentwässerung. Diese Bauphase wird voraussichtlich bis Mitte August dauern.

Vollsperrung Römerstraße

In einer anschließenden, weiteren Bauphase wird ebenfalls unter Vollsperrung auf Höhe des Edeka-Marktes und der Marien-Apotheke eine barrierefreie Querungshilfe eingebaut, welche künftig das Überqueren der Römerstraße für Fußgänger und Radfahrer deutlich erleichtern wird. Zusätzlich werden in diesem Bereich die beidseitigen Gehwege grundhaft erneuert. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Oktober dauern. Während der beiden Phasen der Vollsperrung sind der Edeka-Markt und die Marien-Apotheke aus Richtung Weisingen oder Holzheim anfahrbar.

Für die Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung eingerichtet. Der Verkehr von Wertingen kommend wird ab Binswangen über Kicklingen-Fristingen-Dillingen-Lauingen (Kreisverkehr „Mausfalle“)-Gundremmingen umgeleitet. Der Verkehr in der Gegenrichtung wird analog geführt.

Während der Baumaßnahme ist im Bereich der Ortsdurchfahrt Holzheim-Weisingen mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Im Schul- und Linienbusverkehr kann es zu geringfügigen Verspätungen kommen. Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet laut Pressemitteilung alle Verkehrsteilnehmer und betroffenen Anlieger um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen, und um ein rücksichtsvolles Fahrverhalten auf der Umleitungsstrecke. (pm)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren