1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vom Luther-Vortrag bis zur Basilika-Führung

Nacht der Kirchen

21.09.2017

Vom Luther-Vortrag bis zur Basilika-Führung

Copy%20of%20DSC_0146(1).tif
3 Bilder
Der Dachstuhl der Dillinger Basilika wurde in den vergangenen Monaten saniert. Mesner Klaus Probst führt bei der Nacht der Kirchen dorthin.

Bei der Nacht der Kirchen am Samstag gibt es in Dillingen Musik, Meditation und Gebet. Bei einem Angebot ist Trittsicherheit Voraussetzung für die Teilnahme.

Sie ist eine feste Einrichtung in Dillingen, die Nacht der Kirchen: Am Samstag, 23. September, gibt es erneut ein reichhaltiges Angebot an Musik, Gesang,Meditation, Vorträgen, Führungen und Nachtgebeten. Programm gibt es in der Studienkirche, der evangelischen Katharinenkirche, der Christkönigskirche (Regens Wagner), der Klosterkirche der Franziskanerinnen, der Krankenhauskapelle, der Kapuzinerkirche und in der Basilika.

lStudienkirche Die Nacht der Kirchen beginnt in der Studienkirche um 17.30 Uhr mit einem Programm für Kinder von vier bis sieben Jahren mit dem Thema „Ist denn die Studienkirche ein Zoo“, dargeboten von Gudrun Lutzmann, Elke Rathgeb, Sandra Späth und Nathalia Eberle, die mit den Kindern die vielen Figuren an der Kanzel betrachten und erklären, welche Bedeutung die Tiere haben und wozu es ein Kanzel gibt. Um 18 Uhr können Jugendliche von acht bis zwölf Jahren dort mit Alfred Hirsch auf eine Entdeckungsreise gehen und erleben: Jesus Christus ist da im kleinsten Kind bis zur größten Galaxie. Um 19 Uhr findet der Gottesdienst „Zeit für Dich“ statt. Um 21 Uhr gestaltet die Gruppe „Spontan“ ein offenes Singen mit neuen geistlichen Liedern. Die schönsten Ave-Maria-Vertonungen trägt um 22 Uhr Miriam Galonska vor, an der Orgel begleitet von Alexandra Finck.

lKatharinenkirche Das Programm in der evangelischen Katharinenkirche beginnt um 20 Uhr mit dem Vortrag „Luther und die Frauen“ von Pfarrer i. R. Ernst Burmann, Neu-Ulm. Um 21 Uhr folgen „Triosonaten für Orgel von J. S. Bach“, gespielt von Andreas Käßmeyer an der Simonorgel. Um 22 Uhr spielt die Akkordeongruppe Astrid und Johanna Hartmann, Wolfgang Maier und Dr. Helmut Steiner unter der Leitung von Wilhelm Trofimenko „Tangos zur Nacht“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

lKrankenhauskapelle In der Krankenhauskapelle ist das Thema um 19 Uhr „Das Unsichtbare sehen lernen“, gestaltet von Diakon Eugen Schirm. Betrachtung, Gebet und Lied werden musikalisch umrahmt von der Gruppe „Spontan“ unter der Leitung von Ulrich Weber.

lKlosterkirche Die Klosterkirche der Franziskanerinnen bietet von 20 bis 22 Uhr als Programm „Engel - Himmlische Heerscharen: Boten Gottes, Begleiter der Menschen.“

lChristkönigskirche In der Christkönigskirche (Regens Wagner) findet bereits um 18 Uhr ein ökumenisches Nachtgebet um Versöhnung statt. Es wird gestaltet von Pfarrer Manuel Kleiner, Ordensfrauen und der Veeh-Harfen-Gruppe. Um 19 Uhr geht es um „Stars und Sternchen - und Jesus?“ mit jungen Erwachsenen der Außenwohngruppe Steinheim. Um 20 Uhr wird Bekanntes und Neues aus dem Regens-Wagner- Liederbuch gesungen. Es ist ein offenes Singen mit der Regens Wagner- Spontan-Band.

lKapuzinerkirche Die Kapuzinerkirche bietet unter dem Thema „Im Schweigen vor Gott zur Ruhe kommen“ von 20 bis 22 Uhr Zeit und Raum für persönliche Anbetung. Zur vollen Stunde ist jeweils die Möglichkeit zum Empfang des Segens gegeben.

lBasilika Um 17 Uhr und um 18 Uhr bietet Mesner Klaus Probst Führungen auf den Dachstuhl der Basilika an. Die Teilnehmerzahl ist aus Sicherheitsgründen jeweils auf 25 Personen beschränkt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung für die Teilnahme. Das Betreten der Baustelle erfolgt auf eigene Gefahr. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Fire_and_walk_1(1).JPG
Bissingen

Fire & Walk in Bissingen wird ein voller Erfolg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen