Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vom Nockherberg nach Höchstädt

Kabarett

24.09.2011

Vom Nockherberg nach Höchstädt

Luise Kinseher

Luise Kinseher tritt am 12. Oktober im Pfarrheim St. Josef auf

Höchstädt Die unvergleichliche bayerische Kabarettistin Luise Kinseher tritt am Mittwoch, 12. Oktober, um 20 Uhr in Höchstädt zu einem besonderen Höhepunkt des kulturellen Lebens auf. Man kennt sie als echte Volksschauspielerin in Serien wie Café Meineid und München 7. Heuer hat Kinseher den vorläufigen Gipfel ihrer Popularität als Fastenpredigerin in Gestalt der Bavaria beim Paulaner Salvator-Anstich auf dem Nockherberg erreicht, wo sie, als erste Frau überhaupt, beim Derblecken den vornehmlich bayerischen Politikern die Leviten las. Mit den ihr eigenen feinen Formulierungen verlieh sie der Fastenpredigt eine völlig neue Note.

Auch im nächsten Jahr wird Kinseher den Politikern ins Gewissen reden. Ins Höchstädter Pfarrheim St. Josef kommt die mehrfach preisgekrönte Kabarettistin (Deutscher Kleinkunstpreis und Passauer Scharfrichterbeil) mit ihrem vierten Soloprogramm „Hotel Freiheit“. In verschiedenen Rollen wird sie den Zuschauern die vielfältigen Bedeutungen und Erscheinungsformen des Begriffs Freiheit vor Augen führen.

Auch Nachdenkliches

Vom Nockherberg nach Höchstädt

Das Publikum kann sich auf einen heiteren Abend freuen, an dem neben Vergnüglichem auch Nachdenkliches nicht zu kurz kommen wird. (pm)

Karten für 15 Euro sind im Vorverkauf im Medienservicezentrum der Donau-Zeitung in Dillingen, bei Schreibwaren Roch in Höchstädt und beim Veranstalter, dem Höchstädter SPD-Ortsverein, unter Telefon 09074-958201 erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 17,50 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren