1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Von Klimmzug bis Kniebeuge: So schwitzt man in Dillingen

Dillingen

26.03.2019

Von Klimmzug bis Kniebeuge: So schwitzt man in Dillingen

Auch die 14-jährige Jule aus Dillingen findet das abwechslungsreiche Angebot entlang des rund drei Kilometer langen Parcours super.
2 Bilder
Auch die 14-jährige Jule aus Dillingen findet das abwechslungsreiche Angebot entlang des rund drei Kilometer langen Parcours super.

Die Zeit für die Bikinifigur kommt mit großen Schritten auf uns zu – viele Schritte im Trimm-Dich-Pfad im Auwald können helfen, schnell fit zu werden. Und 20 Stationen.

Wenn im Dillinger Auwald die Märzenbecher blühen, der Bärlauch duftet und es überall summt und zwitschert - dann ist der Frühling in die Donaustadt gekommen. Nach den langen Wintertagen laden die Wärme und das Licht förmlich dazu ein, die frische Luft zu genießen und sich in der Natur zu bewegen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dillinger Trimm-Dich-Pfad lockt seit 40 Jahren

Kein Wunder daher, dass der Dillinger Trimm-Dich-Pfad in diesen Tagen eine beliebte Anlaufstelle ist. Seit bald 40 Jahren lockt der Parcours Sportbegeisterte in den Auwald. 1979 beschloss der Dillinger Stadtrat, den Pfad nördlich der Donau zwischen Eichwaldbad und „Silbersee“ im Auwald anzulegen. 1981 wurde der Antrag bewilligt und der Rundkurs für damals 76600 DM gebaut. Über 20 Stationen für verschiedene Übungen und mit unterschiedlichsten Geräten installierte man ursprünglich entlang der Strecke. Abwechslungsreich sollte die Bandbreite der Übungen sein: Angefangen bei Klimmzügen, Balancieren, Kniebeugen, Liegestützen bis hin zu Springeinheiten über Baumstämme oder eine Treppe auf einen angelegten Hügel für Laufübungen.

Am Start und auf halber Strecke wurden zwei Unterstell-Pavillons errichtet. Offizieller Start der Runde ist der Parkplatz am Georg-Schmid-Ring, wo auch ein Übersichtsplan der einzelnen Stationen zu finden ist. Unsere Zeitung berichtete anlässlich der Einweihung im Oktober 1981: „Für etwa die Hälfte der Strecke wurde auf bestehende Waldwege zurückgegriffen, dadurch konnte der Eingriff in den Waldbestand auf ein Minimum beschränkt werden.“ Und weiter: „’Sport für alle!’ Unter dieses Motto wurde der neue Trimm-Dich-Pfad gestellt. Jung und Alt - teilweise auch im schicken Sportdress - ließ es sich dann nach einer kräftigen Stärkung bei Grillwürsten und Jägertee auch nicht nehmen, den Rundkurs in flottem Laufschritt durchzuziehen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2014 kamen zusätzliche Geräte

2014 ergänzte die Stadt Dillingen den Trimm-Dich-Pfad um zusätzliche Geräte. Nachdem sich die Freiluft-Fitnessgeräte im Taxispark größter Beliebtheit erfreuten, wurde auch der Parcours im Auwald um solche neuen „Maschinen“ ergänzt. Seither werden unter anderem der „Beinstrecker und Luftskier“, das „Twist Duo“ das „Tai Chi-Duo“ sowie der „Dreiseitige Bodybuilding-Trainer“ auch an diesem Standort begeistert angenommen.

Oberbürgermeister Frank Kunz freut sich, dass der Dillinger Trimm-Dich-Pfad auch nach fast vier Jahrzehnten noch immer so gut angenommen wird. „Die Idee dahinter trifft ja auch den aktuellen Zeitgeist: Fitness soll Spaß machen, unkompliziert sein … und am bes-ten auch nichts kosten. Der Trimm-Dich-Pfad bietet die Möglichkeit, ganz spontan und an der frischen Luft zu trainieren - allein oder auch gemeinsam. Für die Attraktivität unserer Stadt und für das Freizeitangebot in Dillingen ist der Trimm-Dich-Pfad inmitten unseres wunderschönen Auwalds ein riesen Gewinn“, so das Stadtoberhaupt. (pm)

Sie wollen fit für den Frühling werden? Dann interessieren Sie vielleicht auch diese Artikel:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren