1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Von Schwennenbach nach Österreich

Lipödem

15.01.2019

Von Schwennenbach nach Österreich

M. Biesenbach

Eine Frau lässt sich krankes Fett absaugen und gründet eine Selbsthilfegruppe. Ihr Engagement interessiert auch jenseits der Alpen

Marieluise Biesenbach litt an ungewöhnlich dicken Beinen. Jahrelang konsultierte sie Ärzte, stellte ihre Ernährung um, nahm Schmerztabletten. Bis sie von Dr. Karin Müller in Dillingen, Fachärztin für Chirurgie, Phlebologin (für Gefäß-/Venenerkrankungen) und Lymphologin, erfuhr, dass sie an einem Lipödem litt. 30 Liter schlechtes Fett hatte sich zu dem Zeitpunkt in den Beinen der gebürtigen Schwennenbacherin angesammelt. Wie wir berichteten, erstritt die resolute Frau vor dem Sozialgericht 2016, dass die Krankenkasse die Kosten für die Operationen übernimmt. Seitdem, so sagt sie, habe sich ihr Leben komplett verändert. Anfang dieses Jahres stand eine weitere Operation bei der dunkelhaarigen Rentnerin an.

Inzwischen hat Biesenbach eine Selbsthilfegruppe mit dem Namen Lilyput gegründet, die Frauen in ganz Nordschwaben mit dem gleichen Problem hilft. Sie hat dazu immer wieder Experten eingeladen und Ausflüge, etwa zu einem Unternehmen, das Stützstrümpfe herstellt, angeboten.

Jetzt war Biesenbach sogar in Österreich. Dort stellte sie im Medicent in Salzburg interessierten anwesenden Damen anschaulich das Lipödem, das häufig als Mischform mit Lymphödem und Adipositas auftritt, die unterschiedlichen Ausprägungen, die konservative Behandlungsmethode sowie die Liposuktion vor. Veranstalter waren Dr. med. Niclas Broer, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, und Dr. med. Paul Heidekrüger, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Beide Ärzte beantworteten vor Ort auch die Fragen der Anwesenden. Beide Ärzte sind laut Marieluise Biesenbach ausgewiesene Spezialisten auf dem Gebiet des Lipödems und der Liposuktion. Auch in den Salzburger Nachrichten wurde von der Veranstaltung berichtet.

Die nordschwäbische Selbsthilfegruppe für Betroffene mit Lipödem trifft sich jeden 1. Freitag im Monat im Colleg in Dillingen, Benediktinergasse 2, Beginn ist um 18.30 Uhr im kleinen Saal, Zimmer 3. Die Selbsthilfegruppe fährt am Montag, 25. Februar, zur Betriebsbesichtigung der Firma Juzo (Kompressionskleidung) nach Aichach. Interessierte können sich bis 1. Februar 2019 unter 09072/921952 melden. (corh mit pm) Archivbild: Homann

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20B%2016%20Dillingen%20Gro%c3%9fe%20Allee.tif
Dillingen

Plus Es gibt immer mehr Pendler - aber wohin fahren sie?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden