Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Von fairem Geld und fairer Schokolade

17.09.2007

Von fairem Geld und fairer Schokolade

Dillingen (pm) - Die "faire Woche", in der bundesweit unter dem Motto "Afrikanissimo - entdecke die Vielfalt" auf den "fairen Handel" mit Produzenten aus den armen Regionen der Welt hingewiesen wird, findet in diesem Jahr auch in der Dillinger Stadtbücherei statt.

"Emmas Schokoladen" so heißt ein spannendes Buch des jungen Schweizer Autors Stephan Sigg in dem die neunjährige Natascha mit ihrer Tante Emma einem kriminellen "Schokokönig" auf die Spur kommt. Rätselhafte Briefe, ein unsympathischer "Schokokönig", eine spannende Gefangenenbefreiung und nebenbei viele Informationen über den "fairen" Handel mit Kakao und Schokolade machen das Buch zu einem Lesevergnügen für Kinder ab ca. neun Jahren.

Alle Kinder ab neun Jahren eingeladen

Am Donnerstag, 20. September, dem Weltkindertag, wird dieses Buch um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei vorgestellt. Alle Kinder ab etwa neun Jahren sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt hierzu ist frei. Am Ende der Präsentation (17.30 Uhr) können das Buch sowie Waren aus dem fairen Handel erworben werden.

Ökologische und ethische Anliegen

Am gleichen Abend geht es dann für die Erwachsenen um die Frage: "Wie kann ich mein Geld "fair" anlegen?" Dr. Eduard Belotti, ein Spezialist für faire, ökologische und ethische Anlagen, wird in einer Gemeinschaftsveranstaltung mit der VHS in einem Vortrag mit Filmvorführung ab 20 Uhr in der Stadtbücherei zeigen, wie auch der Verbraucher mit der Wahl seiner Geldanlage zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den armen Ländern beitragen kann. Der Eintritt von drei Euro kommt dabei der Arbeit des Weltladens in Dillingen zugute.

Der Dillinger Weltladen lädt dann am Samstag, den 29. September im Rahmen der "fairen Woche" zu einem fairen Frühstück in seine Räume in der Königstrasse. Ab 10 Uhr kann man dort bei leckeren Marmeladen, Brotaufstrichen, verschiedenen Sorten Kaffee oder Tee gemütlich das Sortiment des Ladens erkunden und sich über den Laden und die Prinzipien des "fairen" Handels informieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren