1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Vorweihnachtliche Bescherungen...

Lokale Sportgeschichte(n)

24.12.2017

Vorweihnachtliche Bescherungen...

Copy%20of%20IMG_7597.tif
6 Bilder

Handballer aus Ägypten sorgen zum Jahresausklang 1992 für internationales Flair in Lauingen. Gewichtheber und Schwimmer aus Höchstädt sahnen ab. Fußball-Trainer aus Wittislingen mit flottem Spruch.

Zum ersten Mal machten zwei Leichtathleten vor 25 Jahren das Rennen bei der Auszeichnung „Sportler des Jahres“ auf Bundesebene. Bei den Frauen gewann Hochspringerin Heike Henkel (Leverkusen), bei den Männern Langstreckenläufer Dieter Baumann aus Blaubeuren. In München wurde zum Jahresende der Tennis-Grand-Slam-Cup ausgetragen. Dabei setzte sich im Finale Michael Stich mit 6:2, 6:3 und 6:2 gegen Michael Chang aus den USA klar durch. Der Lohn für die Mühen von Stich: zwei Millionen Dollar Siegprämie als vorgezogenes Weihnachtsgeld.

Preisgelder in dieser Höhe gab es in der lokalen Sportszene natürlich nicht. Oft genügte schon, wie zum Beispiel bei der Kreismeisterschaft der Kegler in Finningen, ein kräftiger Händedruck, um gute Leistungen zu würdigen. Internationales Flair kam am vorletzten Tag des Jahres in Lauingen auf, als die ägyptische Nationalmannschaft bei den Handballern des TV Lauingen gastierte. Dies und einiges mehr lesen Sie in unserer Serie „Lokale Sportgeschichte“. Heute blicken wir in den Dezember 1992 zurück.

Gewichtheben: Vorweihnachtliche Freude Das war eine erfreuliche Botschaft an das Christkind. Bei den Deutschen Meisterschaften im Gewichtheben in Obrigheim (Rheinland Pfalz) holte sich Stefan Kopunovic von der SSV Höchstädt den Vizetitel bei der männlichen A-Jugend. Er stellte dabei drei persönliche Bestleistungen auf. Im Reißen hievte der 17-Jährige 107,5 Kilogramm in die Höhe, im Stoßen waren es gar 130,0 Kilogramm, was im Zweikampf 237,5 Kilogramm bedeuteten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beim Adventschwimmen 24 Mal die Bestzeit Mit Klassezeiten warteten die Schwimmer der SSV Höchstädt beim traditionellen Adventsschwimmen des TSV Neuburg auf. Mit 24 ersten, elf zweiten und zahlreichen weiteren Platzierungen war Höchstädt erfolgreichster Verein unter den namhaften Klubs aus Schwaben und Oberbayern. Gleich drei Einzelziege sicherte sich die 11-jährige Daniela Gumpp. Die mehrfache schwäbische Jahrgangsmeisterin gefiel dabei besonders mit 1:17,7 Minuten über 100 Meter Freistil.

Gundelfingens Fußballer bescheren sich selbst Beruhigt in die Weihnachtspause konnten die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen im Dezember vor 25 Jahren gehen. Im letzten Spiel vor dem Fest gelang dem FCG ein 2:0-Heimerfolg gegen den Bayernliga-Absteiger MTV Ingolstadt. Die Treffer für die Grün-Weißen erzielten Stefan Anderl und Torjäger Oliver Stegmayer. Mit sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger Wacker Burghausen ging der FCG in die Winterpause.

Nikolaus bei Turnern des TV Lauingen Hunderte von Mitgliedern und Interessenten besuchten in der Lauinger Stadthalle das Weihnachtsturnen des TV Lauingen. Turnerische Darbietungen der Kinder und lustige Einlagen sorgten nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden TVL-Chef Georg Barfuß für eine kurzweilige Veranstaltung. Als schließlich der Nikolaus die Kleinen besuchte, waren diese gespannt, was der Mann mit dem langen weißen Bart alles zu berichten wusste.

Gelungenes Weihnachtsreiten Das Weihnachtsreiten des Reitverein Land- und Stadtkreis Dillingen in Haunsheim stand 1992 unter einem ganz besonderen Stern: Der Verein konnte bereits sein 25-jähriges Bestehen feiern. Von Anfang an kam bei der Veranstaltung Begeisterung auf, als die Jugend, verkleidet als Nikoläuse, eine kleine Dressurquadrille zeigte. Besonders ein Pferd wurde genau beobachtet. Die kleine Haflingerstute „Trixi“ war der Liebling aller Kinder des Vereins. Sie wurde ein Jahr zuvor von Dr. Fritz Gartner für den Schulbetrieb gespendet.

Der Spruch zum Spiel Mit 1:2 verloren die Fußballer des TSV Wittislingen das Nachholspiel in der damaligen A-Klasse Nord beim SC Tapfheim. Gäste-Torschütze Achim Steinhart wurde Mitte der zweiten Halbzeit von Schiedsrichter Egon Betzler des Feldes verwiesen, drei weitere Akteure des Verliererteams erhielten Zeitstrafen. Worüber sich Wittislingens Trainer Gerhard Joas nach Spielschluss wie folgt äußerte. „Wenn wir eigene Eckfahnen dabei gehabt hätten, hätte der Schiedsrichter die auch noch vom Platz gestellt.“

Schützen feiern ihre „Könige“ In zahlreichen Vereinen im Schützengau Donau-Brenz-Egau kam es kurz vor Weihnachten zu den traditionellen Königsproklamationen. So zum Beispiel auch bei den „Aschberg“-Schützen in Aislingen, wo sich Rolf Bürgel den Titel sicherte. Während in den Vereinen die Veranstaltungen bestens frequentiert waren, beklagte Gauschützenmeister Alois Waldenmayr das Desinteresse für übergeordnete Events. So musste das Gauschießen bereits zweimal ausfallen, da sich kein Verein die Arbeit der Organisation machen wollte. Dabei nahmen an den Gauschießen stets 1500 bis 1600 Aktive teil.

Von der Bildfläche verschwunden Bei der elften Hallenfußball-Landkreismeisterschaft um den Raiffeisen-Cup gingen insgesamt 42 Teams an den Start. Darunter auch der FSV Zöschlingsweiler, der TSV Eppisburg und der TSV Ellerbach. Alle drei Vereine haben inzwischen ihren Spielbetrieb eingestellt. Hätte das Trio damals einen Wunschzettel ans Christkind schicken können, wäre es sinnvoll gewesen, um eine Garantie für einen dauerhaften Fortbestand der Abteilung Fußball zu bitten. Bei der Hallen-Vorrunde schieden übrigens Zöschlingsweiler und Ellerbach in den Gruppenspielen ohne Punktgewinn aus, der TSV Eppisburg kam in Wertingen immerhin ins Tagesendspiel, wo er dem FC Osterbuch mit 2:4 unterlag. Mit Günter Sailer stellten die Eppisburger den Torschützenkönig.

Begeisterndes Kegel-Finale Das Kreis-Finale 1992 der Kegler fand in Finningen statt. Groß abgesahnt haben kurz vor Weihnachten die Starter aus dem Kreis Dillingen mit insgesamt fünf Titeln. Bei den Herren lieferten sich bei begeisternden Leistungen und vielen Zuschauern die vier Vorlaufbesten Innozenz Kartaly, Ludwig Rapp, Reinhold Kotter (alle SKK Mörslingen) und Herbert Dambaur (ESV Nördlingen) ein packendes Finish. Mit 1815 Punkten konnte sich letztlich Kartaly mit Platz eins beschenken.

Afrikas bestes Handballteam beim TV Lauingen Mit einem Schmankerl für alle Handball-Freunde endete das Sportjahr 1992 in Lauingen. Der TV Lauingen präsentierte am 30. Dezember seinen Freunden und allen anderen Interessierten ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Die Nationalmannschaft Ägyptens war zu Gast und trat gegen die Kreisligamannschaft des TVL an. Die Gäste waren damals das beste Team aus Afrika und wurden im gleichen Jahr Zehnter bei den Olympischen Sommerspielen in Barcelona. Damit lag Ägypten nur einen Rang hinter Deutschland. (herd)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
72855248.jpg
Landkreis

Haben Sie im Nebel Ihr Licht an?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen