1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wagen überschlägt sich bei Medlingen

Unfall

26.06.2018

Wagen überschlägt sich bei Medlingen

Bei Medlingen hat sich ein Wagen überschlagen.
Bild: Julian Leitenstorfer, Symbolfoto

Renault bleibt in einem Maisfeld auf dem Dach liegen. Waren Drogen im Spiel?

Waren da Betäubungsmittel im Spiel? Die Dillinger Polizei berichtete am Dienstag von einem Unfall, der sich am Montagabend um 21 Uhr zwischen Sachsenhausen und Medlingen ereignet hat. Um 21 Uhr war dort ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Raum Giengen unterwegs. Unmittelbar nach einer lang gezogenen Linkskurve der DLG 29 kam der Renault vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße ab – der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto. Der Renault überschlug sich und blieb schließlich in einem angrenzenden Maisfeld auf dem Dach liegen. Sowohl der 20-jährige Fahrer als auch sein 21-jähriger Beifahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus Heidenheim behandelt werden.

Da sich außerdem Hinweise am Unfallort auf den Konsum von Betäubungsmitteln beim Fahrer fanden, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den 20-Jährigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrlässiger Körperverletzung.

Auch in Dillingen und Lauingen ereigneten sich am Montag Unfälle

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montag um 17 Uhr: Ein 18-Jähriger wollte von der Kreisstraße DLG 7 auf Höhe des Pfannentalwegs abbiegen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Kurz nachdem er den Abbiegevorgang begann, wurde er jedoch von einem 19-jährigen BMW-Fahrer überholt. Der 18-Jährige versuchte noch seinen Pkw wieder zurückzuziehen, es kam aber dennoch zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

In Dillingen prallte bereits um 10 Uhr morgens am gleichen Tag ein Mann mit seinem Opels Corsa mit der Beifahrerseite gegen die Leitplanke an der Staatsstraße 2032 auf Höhe des Theresienhofes. Hierbei verlor der Wagen das rechte Vorderrad, das wiederum einen Mercedes traf. Der Opel musste infolge des Unfalls abgeschleppt werden, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Polizei vermutet, dass der Unfall aus Unachtsamkeit passiert ist. (pol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren