Newsticker
RKI meldet 1545 Neuinfektionen und 38 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wahl: Ein Staatssekretär auf Besuch

Wahl
11.10.2018

Ein Staatssekretär auf Besuch

2 Bilder

Hans Reichhart, ehemaliger Richter in Dillingen, besucht eine Fristinger Firma und einen Bissinger Bauernhof

Finanzstaatssekretär Hans Reichhart besuchte vor der Landtagswahl am Sonntag den Landkreis Dillingen. Der CSU-Politiker aus Jettingen-Scheppach sprach am Dienstag bei einer Informationsveranstaltung in der Zollschenke in Fristingen. Dabei verwies der Listenkandidat der Christsozialen laut Pressemitteilung auf die Erfolge, die in den vergangenen Jahren in den Bereichen Innen-, Sozial- und Wirtschaftspolitik in Bayern erzielt worden seien. Es sei zum Beispiel das einzige Bundesland, das ein eigenes Landespflegegeld in Höhe von 1000 Euro eingeführt habe, um Angehörige zu entlasten, die darüber frei verfügen können. Außerdem erklärte der ehemalige Richter im Amtsgericht Dillingen, wie viele Straftaten dank der neu eingeführten bayerischen Grenzpolizei aufgedeckt werden konnten. „Wir arbeiten jeden Tag daran, dass Bayern auch weiterhin das sicherste Bundesland in Deutschland bleibt“, betonte Reichhart. Landtagsabgeordneter Georg Winter verwies in seiner Rede auf die Erfolge, die durch die Alleinregierung der CSU in den vergangenen Jahren erreicht worden seien. Im Landkreis Dillingen sprach Winter unter anderem die Verbesserungen bei der Bahnverbindung an (siehe Beitrag oben). Zuvor hatte Reichhart gemeinsam mit Winter die Firma Brenner in Fristingen besucht, um sich ein Bild über diesen „Hidden Champion“ zu machen. Geschäftsinhaber Mario Brenner erklärte, dass die Firma mithilfe von Wasserstrahlschneiden hochwertige Schaumstoffprodukte anfertigt. In einer weiteren Pressemitteilung ließen Winter und Reichhart wissen, dass der Landkreis Dillingen im Rahmen der Bedarfszuweisungen des Freistaats heuer erstmals 300000 Euro bekommt. (pm)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.