Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Waren die Einbrecher Bettler?

Gundelfingen

21.11.2017

Waren die Einbrecher Bettler?

Im Raum Gundelfingen haben sich am Wochenende Einbrecher an insgesamt drei Anwesen zu schaffen gemacht.
Bild: Jochen Aumann

Die Kripo Dillingen ermittelt nach Taten in Gundelfingen. Und sie bittet die Bevölkerung um Hinweise. 

Im Raum Gundelfingen haben sich am Wochenende Einbrecher an insgesamt drei Anwesen zu schaffen gemacht. Zweimal blieb es beim Versuch, in einem Fall waren die Unbekannten erfolgreich. Vermutlich bei einsetzender Dunkelheit am Freitagabend zwischen 17.30 und 18.15 Uhr brachen die Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus im Stauferring in Gundelfingen ein (wir berichteten) und stahlen Bargeld im unteren bis mittleren Eurobereich sowie einige vorgefundene Schmuckgegenstände und ein Mobiltelefon. Der Gesamtbeutewert dürfte sich laut Polizei im unteren vierstelligen Eurobereich bewegen. Höchstwahrscheinlich wurden die Unbekannten von dem nach Hause kommenden Eigentümer gestört. Den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 1500 Euro.

Zwei weitere Einfamilienhäuser wurden in der Straße „Ortsrand“ in Echenbrunn angegangen. An einem Haus stellte die Polizei deutliche Hebelspuren an einem Fenster fest (Schaden etwa 500 Euro), an einem anderen Haus in derselben Straße wurde ebenfalls versucht, über ein Fenster im Erdgeschoss einzudringen. Auch hier fanden sich Hebelspuren (Schaden rund 600 Euro). Den Tätern gelang es aber nicht, in die Anwesen zu kommen.

Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen zu den drei Einbruchsdelikten übernommen. Sie geht auch Hinweisen nach, wonach bei einem der Geschädigten am Freitag zwei männliche Bettler geklingelt und bei ihm um Geld beziehungsweise Arbeit nachgefragt hatten. Die Männer seien dann noch in auffälliger Weise in der Siedlung umhergezogen.

Einen der beiden Männer beschreibt die Polizei als etwa 40 Jahre alt, 1,60 Meter groß und schlank. Er hat kurze schwarze Haar und war mit einer Jeans bekleidet. Der Mann sprach laut Polizei gebrochen Deutsch. Über seinen Begleiter ist nur bekannt, dass er eine kräftige Statur hatte. Inwieweit und ob die Männer mit den Einbrüchen in Zusammenhang gebracht werden können, werde derzeit geprüft, heißt es im Polizeibericht. Hierzu benötigt die Kriminalpolizei Dillingen allerdings Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere auch zu den möglicherweise von den Männern benutzten Fahrzeugen. (pol)

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Dillingen unter Telefon 09071/560 entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren