1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Warum bald ein Panzer in Dillingen fährt

Dillingen

31.01.2019

Warum bald ein Panzer in Dillingen fährt

Am 15. Juni werden in Dillingen Panzer in Aktion zu sehen sein.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Der Tag der Bundeswehr in Dillingen wird eine gigantische Veranstaltung. Allein 7500 Parkplätze werden ausgewiesen. Wie die Truppe 20.000 Menschen anlocken will.

Mit einem Flugblatt werben die Dillinger Soldaten für den Tag der Bundeswehr. „Willkommen Neugier“ ist darauf zu lesen. Mittlerweile plant ein 20-köpfiges Organisationsteam eine Veranstaltung, die den gewöhnlichen Rahmen sprengen wird. Es wird ein Familienfest, bei dem ein Panzer auf dem Festplatz fährt, Marineboote in der Donau schwimmen und der Airbus A400M über die Große Kreisstadt fliegt.

Die gigantische Dimension lässt sich an einem Detail ablesen. „Wir werden 7500 Parkplätze und einen Shuttle-Verkehr für Besucher zur Verfügung stellen“, sagt Major Patrick Glaser, der mit Oberleutnant Florian Howe und Hauptfeldwebel Oliver Burghart für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die Parkplätze sind im Landkreis verstreut, und auch von Gundremmingen aus werden Gäste nach Dillingen gefahren. „Wir rechnen mit 20.000 Besuchern – wenn das Wetter mitspielt“, sagt Florian Howe.

Tag der Bundeswehr geht in ein Stadtfest über

Der Tag der Bundeswehr findet am Samstag, 15. Juni, zum fünften Mal statt – und zwar an 14 Standorten in Deutschland. Dillingen zählt aber zu den vier Standorten, die ihre Vorführungen außerhalb der Kaserne zeigen. „Wir haben eine tolle Kooperation mit der Stadt Dillingen“, betont Glaser. Das beim Neujahrsempfang erneut beschworene Miteinander von Soldaten und Stadt soll auch beim Tag der Bundeswehr spürbar sein (Lesen Sie dazu: Dillingen feiert seine Soldaten beim Neujahrsempfang ). Dillingen stellt dem Informationstechnikbataillon 292 für das Event den Festplatz im Donaupark zur Verfügung. Und der Tag der Bundeswehr, der um 9 Uhr beginnt, wird an diesem 15. Juni auch nicht sang- und klanglos enden, denn das Ganze geht um 17 Uhr in ein Stadtfest über.

Sie gehören zum 20-köpfigen Organisationsteam, das den Tag der Bundeswehr in Dillingen organisiert: (von links) Oberleutnant Florian Howe, Hauptfeldwebel Oliver Burghart und Major Patrick Glaser.
Bild: Berthold Veh

Major Glaser verspricht, dass der Tag der Bundeswehr „ein Familienfest für alle“ werden wird. Das Informationstechnikbataillon werde „ein All-inclusive-Wohlfühlpaket schnüren“. Das Parken sei kostenlos, die Fahrt vom Parkplatz zu den Veranstaltungsorten ebenfalls, der Eintritt sei frei. Die Vorführungen auf dem Standort-Übungsplatz, im Donaupark und auf der Donau dürften spektakulär werden. „Da fährt dann wirklich mal ein Panzer“, sagt Hauptfeldwebel Oliver Burghart. Auf dem Übungsplatz dürfen Jugendliche ab 14 Jahren mit Zustimmung der Eltern und Erwachsene in geschützten Gefechtsfahrzeugen wie dem Dingo und dem Mungo mitfahren. An der Donau gibt es eine „maritime Zone“, dort werden Boote im Einsatz zu sehen sein. Auch Hochleistungssportler der Bundeswehr wie die Kanuten werden in der Kreisstadt anrücken. Und der Airbus A400M werde ebenfalls über Dillingen fliegen.

Die Soldaten wollen den Bundeswehr-Standort Dillingen präsentieren

Der Tag der Bundeswehr hat zwei Leitthemen. Zum einen stehen die Einsätze der Truppe im Mittelpunkt. So sind beispielsweise die Dillinger Fernmelder derzeit in Afghanistan, Mali, Jordanien, dem Kosovo und im Irak im Einsatz. Zum anderen präsentiert sich die Bundeswehr am 15. Juni als Arbeitgeber. Damit sich Papa und Mama die „Erlebniswelten“ in Ruhe zu Gemüte führen können, gibt es auch ein großes Kinderprogramm – von der Schiffschaukel bis zum XXL-Trampolin. Auf einer Riesenbühne im Donaupark, kündigt Howe an, werde eine 32 Quadratmeter große Leinwand installiert. Die Rede der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen werde dort übertragen. Auf der Bühne treten auch Musiker auf, und auch ein Comedian wird dort ein Gastspiel geben.

Die Drei vom Organisationsteam freuen sich auf den Tag der Bundeswehr. „Das ist eine einzigartige Möglichkeit, den Standort Dillingen und die Bundeswehr zu präsentieren“, sagt Glaser. Heer, Marine, Luftwaffe, Streitkräfte-Basis, Sanitäter – alle Organisationsbereiche seien am 15. Juni vertreten. Und natürlich auch das Kommando Cyber- und Informationsraum, dem das Dillinger Informationstechnikbataillon 292 angehört.

Die Soldaten hoffen, dass der Tag der Bundeswehr in Dillingen bei schönem Wetter mit einem rauschenden Stadtfest ausklingen wird. Zum Rundum-Paket gehört auch der Nachhauseweg. Die Besucher werden nach dem Spektakel von den Soldaten wieder zu ihren Parkplätzen zurückgebracht.

Weitere Berichte über die Bundeswehr im Landkreis Dillingen:

Damit die Soldaten im Einsatz wissen, dass jemand hinter ihnen steht

Dillingen feiert seine Soldaten beim Neujahrsempfang

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren