Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Was der Kalender verspricht und das Frühlingswetter hält

20.03.2009

Was der Kalender verspricht und das Frühlingswetter hält

Landkreis Da steht es, schwarz auf weiß. Am gestrigen Freitag, am 20. März des Jahres 2009, prangt in schwarzen Lettern das Wort "Frühlingsanfang" im Kalender. Doch was dort geschrieben steht, hält dem Blick aus dem Fenster leider nicht Stand. Kleine weiße Flocken rieseln immer wieder aus dem trüben Wolkengrau. Die Menschen tragen dicke Mützen und Strickschals, hastig laufen sie schlotternd die Straße entlang. Wo ist er nur, der Frühling?

Einer, der sich wohl bestens mit den Jahreszeiten auskennt, ist Gemüsebauer Hermann Steidle aus Gundelfingen. Schließlich muss er wissen, wann welches Pflänzchen draußen in die Erde gesetzt wird. In seinem Hof stehen bereits am Dienstagmittag blaue Kisten bereit. Was sich darin befindet? "Blumenkohl", erklärt Steidle. Bereits am nächsten Tag soll er in die Erde. Salat und Kohlrabi wurden schon gepflanzt. Und damit den Gewächsen weder die Kälte noch ein Wildtier etwas anhaben kann, werden sie mit Flies abgedeckt. "So ein Hase merkt gleich, dass es da was Gutes zum Fressen gibt." Steidle freut sich auf den richtigen Frühling: "Darauf warten jetzt alle ein bisschen."

Eine davon ist Victoria Edel von der Textilreinigung Frey in Lauingen. Denn im Frühling kommen viele Kunden und lassen ihre dicken Wollmäntel und Winterjacken waschen. Im April, so sagt sie, sei doppelt so viel los wie etwa im Februar. In der vergangenen Woche habe es bereits einmal einen Hauch von Frühling in der Reinigung gegeben. Am Mittwoch, als das Thermometer bis auf 15 Grad geklettert sei, sagt Victoria Edel. Da war mehr los im Geschäft. Aber so richtig sei der Frühling noch nicht angekommen.

Günther Salzmann ist Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Höchstädt. Im Frühling freut er sich besonders auf den ersten Salat, der aus dem heimischen Anbau frisch zubereitet auf den Tisch kommt. "Das ist immer etwas Besonderes." Doch bis Ende April beziehungsweise Anfang Mai müssten die Hobbygärtner in der Region auf diesen Genuss schon noch warten, meint Salzmann.

Was der Kalender verspricht und das Frühlingswetter hält

Doch stattdessen sprießen im Winterrasen nun die ersten Schneeglöckchen und die schönen bunten Krokusse. Für den Hobbygärtner beginnt jetzt übrigens die Arbeit. Was auf seiner Aufgabenliste im Frühjahr steht? Salzmann zählt auf: Zunächst müsse man die Flächen vom Laub befreien. Anschließend werde der Boden aufgelockert. Mist wird ausgebreitet und das Beet sauber gerecht. Sobald der harsche Bodenfrost passé ist, können Radieschen oder Rettich gesät werden. Und auch einige Salatsorten halten die bevorstehenden kalten Nächte noch aus. Wer ein Gewächshaus besitzt, der kann darin zusätzlich noch Kohlrabi anpflanzen. Frühling im Garten, da schwärmt Salzmann: "Ich freue mich schon auf die längeren Sonnenphasen, wenn die Blüten der Bäume aufspringen."

Auf Sonnenstrahlen freut sich auch Moreno Sommacal vom Eiscafé Venezia in Lauingen. Denn wenn das Wetter gut ist, dann verkauft er mehr. Normalerweise öffnet der Italiener bereits am 14. Februar. Doch heuer verschob sich alles nach hinten. Und die Stammgäste hätten bereits auf ihn gewartet, erzählt der Eisexperte: "Einer hat in Italien angerufen und gefragt: Wann kommst Du?" Es habe bereits ein paar sonnige Tage gegeben, an denen im Venezia einiges los war. Und die ersten Kunden haben Sommacals neue Sorte Sesameis schon getestet. "Aufgespießt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren