Rat

02.03.2018

Weg frei für Krippe

Das Kinderhaus in Bachhagel soll erweitert werden.
Bild: Schopf

Bachhagel will Kinderhaus erweitern

Der Weg für die Erweiterung des Kinderhauses Bachhagel ist frei. Der Gemeinderat stimmte in seiner jüngsten Sitzung den Plänen zu, bis zu zwei neue Krippengruppen zu schaffen und die bestehende Gruppe aus dem ersten ins Erdgeschoss zu verlegen. Zuletzt hatte auch der Gemeinderat in Syrgenstein das geplante Vorhaben abgesegnet. Laut Bürgermeisterin Ingrid Krämmel müsse die Gemeinde nun ein Raumkonzept erstellen und anschließend mit dem Landratsamt und der Regierung von Schwaben abstimmen. Aus den frei werdenden Räumen im Obergeschoss könnten etwa Behandlungs- oder Besprechungsräume werden.

Ebenfalls auf der Tagesordnung stand der neue Brauereistadel, der voraussichtlich im April öffnen soll. Nach der Sanierung sollen die Räumlichkeiten Platz für Veranstaltungen von bis zu 150 Personen bieten. Gegen Aufpreis können auch die Küche und der Pfarrgarten benutzt werden. Der Gemeinderat diskutierte nun über die Nutzungsgebühren. Ein erster Entwurf sieht vor, dass ein einheimischer Veranstalter, der im Brauereistadel eine Feier ohne Küche austragen möchte, knapp 300 Euro zahlt. Ein Auswärtiger, der die Küche mitbenutzt, müsste gut 530 Euro zahlen. Gemeinderat Thomas Leitner gab als Rückmeldung: „Ich finde die Preise ein wenig hoch.“ Kämmerer Wilfried Müller-Vorwerk betonte, man könne preislich jederzeit nachjustieren, wenn der Veranstaltungskalender leer bleibt. Außerdem gebe es bereits einige Reservierungen, hier werde man Feedback einholen.

Gemeinderat Dietmar Burkhard verwies auf die Bachtalhalle in Syrgenstein und wie schwierig es sei, dort einen Termin zu bekommen. „Dort scheint es mir zu billig zu sein“, sagte er. Müller-Vorwerk kündigte an, die Preise demnächst anzupassen – also zu erhöhen. Die Nutzungsgebühren für den Brauereistadel will der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung beschließen. Ratsmitglied Markus Hochmüller wies darauf hin, dass auch diverse andere Fragen noch offen sind, etwa, wie lange gefeiert werden darf und wie der Hausmeisterservice organisiert wird. (ands)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Kahlschlag an der Ludwigstraße
Lauingen

Wurde in Lauingen zu viel abgeholzt?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen