Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wegen Quarantäne: Asylbewerber randalieren in Lauinger Unterkunft

Lauingen

05.08.2020

Wegen Quarantäne: Asylbewerber randalieren in Lauinger Unterkunft

In einem Asylbewerberheim in Lauingen haben einige Bewohner gegen die verhängten Quarantäne-Maßnahmen protestiert.
Bild: Fotostand, K. Schmitt (Symbolfoto)

Als Protest gegen die Quarantäne-Maßnahmen randalieren circa zehn Bewohner eines Asylheims in Lauingen. Die Polizei kann die Situation aber schnell beruhigen.

In der Asylunterkunft in der Lauinger Herzog-Georg-Straße haben am Mittwoch einige Bewohner randaliert. Wie die Polizei auf Nachfrage erklärt, waren circa zehn Bewohner nicht mit den dort geltenden Quarantäne-Maßnahmen einverstanden und protestierten dagegen.

Vier Polizeistreifen waren am Asylheim in Lauingen im Einsatz

Im Einsatz waren vier Streifen der Polizeiinspektion Dillingen mit insgesamt acht Beamten. Laut Polizei konnten diese die Situation schnell beruhigen. Ein Straftatbestand war demnach vorerst nicht ersichtlich. Zwei Fahrzeuge aus dem Einsatzzug Augsburg waren ebenfalls angemeldet, drehten auf dem Weg nach Lauingen aber wieder um.

Die Unterkunft im ehemaligen Gasthof Schimmel steht seit vergangener Woche unter Quarantäne, weil sich drei Bewohner mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Erkrankten sind in Einrichtungen in Augsburg untergebracht, die negativ getesteten Bewohner befinden sich aber trotzdem in Quarantäne.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren