Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wertingen/Höchstädt: In Wertingen und Höchstädt werden Hospizhelfer gesucht

Wertingen/Höchstädt
16.08.2019

In Wertingen und Höchstädt werden Hospizhelfer gesucht

Ein offenes Ohr, ein Gespräch, ein Spaziergang, eine Besorgung oder eine haltende Hand – ambulante Hospizhilfe kann ganz vielfältig sein. Im Raum Wertingen und Höchstädt hat bisher ein Verein die Koordination der ehrenamtlichen Helfer übernommen. Der hat sich im Frühjahr nach über 20 Jahren aufgelöst. Jetzt gilt es, mit dem ambulanten Hospizdienst der Caritas zusammenzuarbeiten.
Foto: Matthias Becker, dpa (Symbol)

Nachdem sich der Hospizverein der beiden Städte aufgelöst hat, ist ein Umdenken angesagt. Diese Woche lief die erste Zusammenarbeit an. Ehrenamtliche werden gesucht.

Die Anfrage kam vor einer Woche, vom Sozialdienst des Augsburger Klinikums. Eine Familie aus dem Raum Wertingen bittet um Unterstützung bei der Begleitung eines Sterbenden. Einen entsprechenden Hospizhelfer einzusetzen, gehört zu den wesentlichen Aufgaben von Birgit Hofmeister, koordiniert die 48-Jährige doch den Ambulanten Hospizdienst im Landkreis Dillingen. 60 Ehrenamtliche stehen auf ihrer Liste, allerdings kaum Menschen aus dem Zusamtal und der Stadt Höchstädt. Diese beiden Bereiche hatten bis vor kurzem nämlich die Mitglieder eines Vereins übernommen. Als sich der Hospizverein Wertingen-Höchstädt in diesem Frühjahr auflöste, hofften die Koordinatoren auf einen fließenden Übergang, sprich dass die Arbeit unter dem ambulanten Hospizdienst der Caritas weitergeht. Doch bis jetzt hat sich hier wenig getan.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren