Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wie läuft es an der neuen Dillinger FOS?

Dillingen

28.01.2019

Wie läuft es an der neuen Dillinger FOS?

Schüler der neuen Bonaventura-FOS in Dillingen schätzen die kurzen Wege, den verständlichen Unterricht und die verschiedenen Praktika.
Bild: Schuster

Seit ein paar Monaten gibt es in Dillingen eine Fachoberschule. Schüler, Schule und Firmen ziehen eine erste Bilanz.

Im September vergangenen Jahres hat die St.-Bonaventura-Fachoberschule Dillingen mit einer 11. Klasse ihren Betrieb aufgenommen und damit eine Lücke in der Schullandschaft der Region Nordschwaben geschlossen (wir berichteten). So können alle Schüler im Landkreis Dillingen und in den angrenzenden Regionen neben der Montessori-FOS in Wertingen eine weitere wohnortnahe FOS besuchen.

Nach vier Monaten Schulbetrieb ziehen Lehrkräfte, Schüler und Vertreter der Praktikumsbetriebe laut Pressemitteilung eine erste, recht positive Bilanz. Ihsan, Schüler 18 Jahre alt, freut sich über seinen deutlich kürzeren Schulweg. Die Gruppe von insgesamt 26 Schülern wird laut Schulleiter Franz Haider intensiv betreut und gefördert. Schülerin Aylin, 16 Jahre alt, lobt, dass die Lehrkräfte sehr nett und motiviert sind und sie unterstützen. Und Mona, 16 Jahre alt, schätzt deren methodisch-didaktische Fähigkeiten: „Die bringen den Stoff so rüber, dass ich ihn verstehe und mir der Unterricht Spaß macht.“ Die Jugendlichen genießen die moderne Ausstattung und den guten Zusammenhalt untereinander. „Am Anfang kannten wir uns noch nicht, doch jetzt habe ich viele neue Freunde gefunden,“ meint Philipp, 16 Jahre. Dies ist auch die Erkenntnis der Lehrkräfte.

Nach anfänglicher Zurückhaltung wurden die Schüler immer aktiver, offener und freier, was sich auch in den teilweise ausgezeichneten Leistungen in allen Fächern zu erkennen ist.

Zweieinhalb Tage pro Woche sind die Schüler im Praktikum

Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts in der 11. Klasse der FOS ist die fachpraktische Ausbildung. Sie umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit. Die Bona-Schüler arbeiten an zweieinhalb Tagen der Woche unter anderem in Industrie- oder Handwerksbetrieben, Handelsunternehmen, Versicherungen, Banken oder Einrichtungen des Öffentlichen Dienstes. Schüler Kaan, 17 Jahre alt, findet, dass er durch das Praktikum einen guten Einblick in die Arbeitswelt erhält.

Die Schule hält eigenen Angaben zufolge engen Kontakt zu den Arbeitgebern. Harald Bucher, der Praktikanten bei der BSH Hausgeräte GmbH betreut, freut sich über einen Bona-Praktikanten: „Zuverlässigkeit, selbstständiges Arbeiten oder auch Teamfähigkeit sind heutzutage Punkte, welche nicht als Selbstverständlichkeiten bei Praktikanten vorauszusetzen sind. Wir sind daher sehr froh, dass Alexander, unser FOS-Praktikant, alle diese positiven Eigenschaften hat.“ Weil der Praktikant zielstrebig sei und verantwortungsbewusst handle, könne er bereits verantwortungsvolle Tätigkeiten ausüben.

Großes Lob für den Wert der Bona-FOS

Florian Leicht, Leiter des Innendienstes vom Büroeinrichtungshaus Bacher, erweitert das Lob auf die gesamte Schule: „Unsere Firma hat seit mehreren Jahren aus anderen Fachoberschulen immer wieder Praktikanten in der fachpraktischen Ausbildung unterstützt. Wir waren überrascht, wie organisiert und routiniert die FOS Dillingen bereits in ihrer Neugründung handelt. Der Kontakt zur Schule und zu den Lehrkräften ist einfach und unkompliziert.“ Schließlich betont Morris Craven, Ausbildungsleiter bei der AOK in Günzburg, den Wert der Bonaventura-FOS für die ganze Region, wenn er sagt: „Ein Schülerpraktikum vermittelt bereits einen guten Einblick in das Arbeitsleben eines AOK-Mitarbeiters. Bei uns bekommen die Schüler eine erste Orientierung, in welche Richtung sich ihre berufliche Karriere später entwickeln kann.“ Die Schüler können ihr Praktikum in den AOK-Geschäftsstellen in Dillingen und Lauingen absolvieren. Die Verantwortlichen des Schulwerks der Diözese Augsburg sind dementsprechen zufrieden mit der Schulgründung. Es sei richtig gewesen, mit Unterstützung der Stadt und des Landkreises Dillingen die Gründung einer FOS in Dillingen voranzutreiben. Sie sei ein ausgezeichnetes Angebot an junge Menschen, ihren schulisch-beruflichen Weg fortzusetzen. (pm)

Ein Infoabend zur Neuaufnahme an die Bonaventura-FOS findet am Donnerstag, 31. Januar, um 18.30 Uhr in der Aula der Bonaventura-Schulen (Eingang Konviktstraße) statt.

Lesen Sie dazu auch:

Glamour und große Gefühle beim Schwarz-Weiß-Ball

Mit Mut zum Glück: Die neue FOS ist eröffnet

Die Dillinger FOS: Diese Schule macht blau

Die neue FOS kann starten

Wer geht auf die neue FOS in Dillingen?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren