Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Windkraft: Infoveranstaltung für die Bürger

20.07.2010

Windkraft: Infoveranstaltung für die Bürger

Zöschingen Die geplanten Windkraftanlagen um Zöschingen sorgen in der Gemeinde weiter für Gesprächsstoff. Nachdem der Gemeinderat sich gegen die 13 Windräder um Zöschingen ausgesprochen hat, läuft derzeit das Genehmigungsverfahren. Die Entscheidung ob gebaut werden kann oder nicht, liegt letztlich beim Landratsamt (wir berichten). Nun hat der Gemeinderat beschlossen, dass es zu dem Thema eine Informationsveranstaltung für die Bürger geben soll. Rat Andreas Mengele hatte dazu einen Antrag gestellt. "In den vergangenen Wochen haben mich immer wieder Bürger angesprochen, die Fragen hatten", so Mengele im Rat. In der Bevölkerung herrsche ein Informationsdefizit, was den Sachstand, den weiteren Ablauf und die Vor- und Nachteile des Projekts anbelange. "Es ist oberstes Bürgerrecht, dass man da informiert wird und unsere Pflicht, zu informieren."

Neben den Gemeinderäten, so Mengeles Vorschlag im Antrag, sollten bei der Veranstaltung auch das Landratsamt, die Investoren, der Bund Naturschutz, der NABU Zöschingen und weitere Experten dabei sein. Zöschingens Bürgermeister Norbert Schön hielt die Durchführung einer derartigen Informationsveranstaltung für unnötig. "Ich bin nicht für eine solche Veranstaltung." Nachdem derzeit das Genehmigungsverfahren laufe, könne man nichts Neues zum Sachstand sagen. Aus diesem Grund habe auch das Landratsamt als Genehmigungsbehörde bereits signalisiert, dass es an einer derartigen Veranstaltung nicht teilnehmen werde. Zudem müsse geklärt sein, wer die Versammlung organisiert und dafür verantwortlich zeichnet.

Roland Gerstenberger sprach sich dennoch für eine Informationsveranstaltung aus. "Eine schriftliche Information reicht da nicht. Dieses Projekt sprengt jede Dimension, da muss man den Bürgern die Möglichkeit geben, dass ihre Fragen persönlich beantwortet werden." In der anschließenden Abstimmung sprachen sich schließlich fünf Räte für und vier Räte gegen die Informationsveranstaltung aus. Da eine derartige Versammlung in der Organisation einen gewissen Vorlauf braucht, wurde vereinbart, dass sie spätestens Ende September stattfinden soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren