Newsticker
RKI registriert 1076 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 10,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wittislingen: „Das ist absolut einmalig“: Was ein Schmuckstück aus dem Mittelalter über Wittislingen erzählt

Wittislingen
28.02.2021

„Das ist absolut einmalig“: Was ein Schmuckstück aus dem Mittelalter über Wittislingen erzählt

Die 16 Zentimeter lange Bügelfibel von Wittislingen ist in puncto Qualität eine der besten jemals gefundenen Objekte aus dem Frühen Mittelalter in Europa.
Foto: Stefanie Friedrich, Archäologische Staatssammlung

Plus Die berühmte Bügelfibel von Wittislingen wurde vor 140 Jahren gefunden. Dennoch war die wissenschaftliche Diskussion über sie nie richtig in Gang gekommen. Die Archäologin Brigitte Haas-Gebhard hat nun an eine Neubewertung vorgelegt.

Im Jahr 1881 fanden Maurer in einem Steinbruch bei Wittislingen Gold, Schmuck und weitere Grabbeigaben. Die Stücke stammen aus dem 7. Jahrhundert n. Chr. und zählen bis heute zu den am aufwendigsten gearbeiteten Zeugnissen ihrer Zeit. Auf einer Online-Tagung unter der Schirmherrschaft des Bistums Augsburg, die am Freitag stattfand, wurden nun neue Forschungserkenntnisse über die Geschichte der Stücke vorgestellt. Brigitte Haas-Gebhard ist Archäologin in der Archäologischen Staatssammlung München und hat unter anderem die berühmte Wittislinger Bügelfibel neu bewertet, die auch im Wittislinger Ortswappen gewürdigt wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.