Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen

01.07.2010

Woche des Verzichts

Spendenübergabe an die Lebenshilfe (von links): Geschäftsführer Johann Uhl, Inge Ortlieb, Pastor Klemens Kißner (Pastor der FeG Dillingen) und Wohnheimleiter Thomas Schenk. Foto: FEG
Bild: FEG

Dillingen Kinder der Freien evangelischen Gemeinde lebten eine Woche bewusst. Jedes Kind hatte die Aufgabe zu prüfen, wo es in seinem Alltag einfacher leben könnte. Sei es, dass man mit dem Fahrrad zur Schule fuhr, anstatt sich fahren zu lassen. Sei es, dass man auf den Kinobesuch verzichtete oder weniger telefonierte, oder eine Woche auf Fleisch verzichtete. Jeder durfte kreativ sein.

Ziel der Aktionswoche war es, das eigene Bewusstsein zu schärfen, um sich mit Mitmenschen zu solidarisieren, die täglich mit Einschränkungen zu leben haben. So trugen die Kinder und auch manche Erwachsene am Ende der Woche alles zusammen, was sie in der Woche eingespart hatten, und brachten einen Betrag von 248 Euro zusammen.

Auch Projekt für Straßenkinder unterstützt

Mit diesem Geld unterstützten sie ein Straßenkinderprojekt in Brasilien und ein heimisches Projekt der Lebenshilfe. Nach der Woche waren sich alle einig: Konsumverzicht macht nicht nur Sinn, sondern auch Freude, weil andere etwas davon haben. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren