1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Zentrale Bedeutung für Infrastruktur

Dillingen

08.02.2012

Zentrale Bedeutung für Infrastruktur

Landrat Leo Schrell.
Bild: Bild: Aumiller

Landrat Leo Schrell zur B16-Entscheidung

Die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, noch in diesem Jahr die erforderlichen Mittel für einen Beginn des Neubaus der B 16 Umfahrung Dillingen bereitzustellen, wurde auch von Dillingens Landrat Leo Schrell sehr begrüßt: „Ich freue mich insbesondere für die vom Durchgangsverkehr stark betroffenen Menschen.“

Laut Schrell konnte der Landkreis sich in der Finanz- und Wirtschaftskrise dank eines gesunden Branchenmix als attraktiver Wirtschaftsstandort gut behaupten. Ungeachtet dessen zeichne sich ein zukunftsfähiger und dynamischer Wirtschaftsraum maßgeblich durch eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur aus. Der B16 komme dabei als wichtige Verkehrsachse in der Ost-West-Verbindung zwischen der B2 und der A7 eine zentrale Bedeutung zu. Deshalb ist die zeitnahe Realisierung der Umfahrung Dillingen in höchstem Maße notwendig und zu begrüßen. Vor allem bringe die Umfahrung Dillingen eine längst überfällige Entlastung der Innenstadt von Dillingen sowie des Stadtteils Steinheim vom zwischenzeitlich unerträglichen Durchgangs- und Schwerlastverkehr und damit mehr Lebensqualität für die Menschen.

Mehr dazu morgen in Ihrer Donau-Zeitung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren