Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Bissingen/Donau-Ries: IG informiert zum Roten Gebiet Nördlinger Ries-Bissingen

Bissingen/Donau-Ries
31.07.2023

IG informiert zum Roten Gebiet Nördlinger Ries-Bissingen

Trafen sich vor Ort in Stillnau (von links): Wolfgang Fackler, Stephan Herreiner, Heiko Götz, Ulrich Lange, Manuel Knoll und Ottmar Hurler.
Foto: Doris H. Dollmann

Landwirte kritisieren, dass nur eine Messstelle auf 220 Quadratkilometern ausschlaggebend ist.

Die Interessengemeinschaft Rotes Gebiet Nördlinger Ries-Bissingen (IG) hatte kürzlich Politiker aus Bund, Land und Region zu einer Info-Veranstaltung an der Kneippanlage im Bissinger Ortsteil Stillnau eingeladen. Es ging um die Ausweisung des „Roten Gebietes“ im Grundwasserkörper Nördlinger Ries-Bissingen, welches als nitratbelastet gilt. Eine Messstelle mit zu hohen Werten für den gesamten Grundwasserkörper mit über 220 Quadratkilometern war hierfür der Auslöser. Deshalb wurde 2021 eine Interessengemeinschaft gegründet, in der etwa 80 Landwirte aus den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen Mitglied sind. 

Der Einladung nach Stillnau waren laut Pressemitteilung der Interessengemeinschaft nicht nur die Politiker, sondern auch zahlreiche Mitglieder der IG und Bürgermeister Stephan Herreiner aus Bissingen gefolgt. Der erste Punkt, über den sich die Gäste informieren konnten, waren die Nitratmessstellen im Gundwasserkörper G022, Nördlinger Ries-Bissingen. Veranschaulicht wurde die Gebietsausweisung durch eine Übersichtskarte. IG-Vorsitzender Heiko Götz übte Kritik „Es sind laut Verordnung mindestens elf Messstellen für den Grundwasserkörper vorgeschrieben, derzeit gibt es nur eine Messstelle für mehr als 220 Quadratkilometer“. Diese Messstelle liegt im Bissinger Ortsteil Burgmagerbein. Dort würden zwar die Nitratwerte sinken, sie lägen aber immer noch durchschnittlich über 50 mg, sagte Götz. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.