Newsticker
Scholz kündigt weitere Entlastungen für Bürger an
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Bissingen/Warnhofen: Tödlicher Unfall nahe Bissingen: Gericht verurteilt zwei junge Männer

Bissingen/Warnhofen
01.07.2022

Tödlicher Unfall nahe Bissingen: Gericht verurteilt zwei junge Männer

Nach dem illegalen Autorennen bei Bissingen starb ein 19-Jähriger. Jetzt wurden zwei Freunde des Toten verurteilt.
Foto: Horst von Weitershausen (Archivbild)

Plus War es ein illegales Autorennen oder ein missglücktes Überholmanöver? Beim Prozess um den tödlichen Unfall zwischen Warnhofen und Bissingen bleibt einiges unklar.

Wenn es eine Sache gibt, die der junge Mann auf der Anklagebank ungeschehen machen wollen würde, dann wären das diese entscheidenden Minuten am Abend des 2. März 2021. Es sollte ein Männerabend werden. Der Treffpunkt - der Kreisverkehr bei Warnhofen - war klar, die Strecke nach Donauwörth bekannt. Die beiden Autos fuhren los, Richtung Bissingen. Die Straßen waren trocken, die Nacht klar. Da gaben die Fahrer Gas. Doch was ein Abend bei McDonald's werden sollte, endete in einer Tragödie: Das Auto des damals 20-jährigen Angeklagten kam von der Straße ab, überschlug sich mehrfach. Der beste Freund des Fahrers wurde unangeschnallt aus dem Wagen geschleudert. Er war sofort tot. Nun wurde die Sache vor dem Dillinger Amtsgericht verhandelt. Lieferten sich die Freunde ein illegales Autorennen? Oder ging ein wagemutiger Überholversuch schief?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

30.06.2022

konnten die beiden fahrer tatsächlich den führerschein und die erlaubnis zum weiter mit über 150 km auf landstrassen rasen behalten ?
unglaublich diese rechtssprechung ????

Permalink