Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen/Gundelfingen: "Tatort Gehirn": Gundelfingerin Sarah Straub mit Thema Demenz im Fernsehen

Dillingen/Gundelfingen
22.06.2022

"Tatort Gehirn": Gundelfingerin Sarah Straub mit Thema Demenz im Fernsehen

Sarah Straub aus Gundelfingen beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Demenz. Darüber wurde eine Doku gedreht. Das Bild ist ein Filmausschnitt.
Foto: Sarah Straub

Die Sängerin und Psychologin aus Gundelfingen hat ein Buch über ihre demente Oma geschrieben. Nun gibt es eine TV-Doku.

Das Buch, das die Gundelfingerin Sarah Straub geschrieben hat, hat den Titel: "Wie meine Großmutter ihr ICH verlor". Die Sängerin, die als Psychologin arbeitet, hat sich intensiv mit dem Thema Demenz befasst - auch, weil ihre Oma daran erkrankte. Das Buch war und ist ein Kassenschlager, weit über den Landkreis Dillingen hinaus. Und es geht weiter. Der letzte TV-Tatort am Sonntagabend befasste sich ebenfalls mit dem Thema Demenz, begleitend zu diesem Film, und zusammen mit dem Bayerischen Fernsehen, wurde mit Sarah Straub eine Doku gedreht.

Im Tatort ging es um Demenz

„Tatort: Gehirn“ heißt die Dokumentation und zeigt, wie realistisch die Ermittlermethoden der Kommissare und Kommissarinnen in diesem Fall sind, wie Vergessen und Verdrängen funktionieren und wie man „in echt“ mit von Demenz Betroffenen arbeitet, um sie an verschüttet geglaubte Erinnerungen heranzuführen. So erklärt es die Gundelfinger Ärztin.

Youtube: Sarah Straub "Vergiss nicht zu lächeln"

"Dafür haben wir einen meiner Patienten gefilmt, einen Musiker, der trotz seiner Demenzerkrankung immer noch wunderschön Geige spielt. Waren in einem Pflegeheim, das ich sehr schätze und in dem die engagierte Chefin auf unbedingte Lebensqualität ihrer Gäste besteht", erzählt sie. Im Requisitenfundus des Bayerischen Rundfunks haben sie Schätze des Alltags der letzten 100 Jahre gesucht und mit ihrem Gitarristen Flo Hirle haben sie einen ganz besonderen Song aus dem Tatort-Film gespielt.

"Zusammen mit anderen Demenz- und Gedächtnisexperten ist ein wunderbarer Film entstanden, der hoffentlich einen Beitrag leisten kann, das Thema Demenz weiter aus der Tabuzone zu holen", so Sarah Straub. Die Doku „Tatort: Gehirn“ wird am Samstag, 2. Juli, um 19 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt. Sie ist bereits jetzt in der ARD-Mediathek zu finden: https://www.ardmediathek.de/video/gut-zu-wissen/tatort-gehirn-wie-funktioniert-erinnern-und-vergessen/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzc3NDg0YTRjLTdhNjMtNDg1Zi1hNWJkLTcwMjE1ZWJlNGFiOQ (sb, pm)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.