Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Angriff von Hunden: Sind diese Tiere in Kicklingen eine Gefahr für die Menschen?

Dillingen/Kicklingen
23.01.2022

Ist diese Hundemeute in Kicklingen gefährlich?

Zwei Radfahrerinnen aus Kicklingen wurden von einer ausgebüxten Hundemeute in Angst und Schrecken versetzt. Sie gehen davon aus, dass es sich um diese Vierbeiner aus der Ulrichshart-Siedlung handelt. Eine Mieterin auf dem Anwesen weist diese Vermutung zurück. „Die Hunde wüten am Zaun, sie sind schon ein paar Mal ausgekommen.“
Foto: Berthold Veh

Plus Zwei Radlerinnen aus dem Dorf werden attackiert. Es gab eine Anzeige gegen eine Halterin. Jetzt versucht die Stadt Dillingen zu vermitteln.

Fast vier Monate ist der Vorfall her, doch der 80-jährigen Kicklingerin bereitet die Erinnerung an dieses Erlebnis immer noch Angst und Schrecken. Die begeisterte Radlerin war an diesem Herbstnachmittag Ende September mit ihrem Drahtesel in Richtung Kicklingen unterwegs, als sie bemerkte, dass eine andere Frau aus dem Dorf von einer Hundemeute attackiert wurde. Als zwei Frauen in einem Auto der 51-Jährigen zu Hilfe kamen, ließen die vier Hunde von der Kicklingerin ab und nahmen Kurs auf die 80-Jährige. „Es war ein Teufelsritt, ich bin vor diesen lechzenden Hunden um mein Leben geradelt“, sagt die Seniorin. Sie ist überzeugt, dass bei einem Sturz Schlimmes passiert wäre.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.