Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Nato sagt der Ukraine weitere Unterstützung im Krieg zu
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Aggression gegen Einsatzkräfte: Das ist nicht zu entschuldigen

Aggression gegen Einsatzkräfte: Das ist nicht zu entschuldigen

Kommentar Von Simone Fritzmeier
18.11.2022

Drängler, Raser und pöbelnde Verkehrsteilnehmer: Was sich Einsatzkräfte im Kreis Dillingen gefallen lassen müssen, ist nicht in Ordnung. Ein Kommentar von Simone Fritzmeier.

Was sich diese Woche nach einem Unfall auf der B16 zwischen Dillingen und Lauingen abgespielt hat, ist kaum zu glauben. Und leider, so bestätigt es die Polizei, keine Ausnahme. Nachdem ein Mann mit seinem Kleintransporter von der Straße abgekommen und umgekippt ist, kam es zu einem längeren Stau – und in der Folge zu einem weiteren Unfall. Denn es gab Menschen, die versuchten, auf der Gegenspurbahn umzudrehen, um ein Warten zu vermeiden.

Keine Frage, es ist zum Haare raufen. Da hat man es eilig und wird im wahrsten Sinne des Wortes ausgebremst. Aber welcher Termin kann so wichtig sein, dass man sich, andere und vor allem Einsatzkräfte in Gefahr bringt? Und lieber sind wir doch diejenigen, die genervt, aber gesund im Auto warten. Vermutlich will keiner freiwillig mit dem oder den Verunfallten vor der Schlange tauschen, oder?

Beim Leonhardiritt in Gundelfingen kommt es zu einem Zwischenfall

Was mindestens genauso wenig zu erklären oder gar zu entschuldigen ist, sind Situationen, wie sie die Lauinger Feuerwehr kürzlich beim Leonhardiritt in der Donaustadt erlebt hat. Die Frauen und Männer haben ehrenamtlich in ihrer Freizeit den Absperrdienst übernommen - um Ross, Reiter und Besucher zu schützen. Dennoch müssen sie sich anpöbeln und beleidigen lassen. Es geht sogar so weit, dass ein Autofahrer über den Fuß eines Feuerwehrmannes fährt, um die Straßensperre zu umgehen.

Das ist nicht in Worte zu fassen und dafür gibt es nur eine Lösung: hohe Bußgelder verhängen und bei Tatbestand Strafverfahren einleiten.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.