Newsticker
RKI: 135.461 neue Corona-Ansteckungen, 179 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 772,7
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Jahresrätsel 2022: Sagen Sie die Zukunft im Kreis Dillingen voraus

Landkreis Dillingen
03.01.2022

Jahresrätsel 2022: Sagen Sie die Zukunft im Kreis Dillingen voraus

Die Vorhersage der Zukunft ist meist ein Blick in die Glaskugel. Bei unserem Jahresrätsel können Leserinnen und Leser die Zukunft im Landkreis Dillingen voraussagen.
2 Bilder
Die Vorhersage der Zukunft ist meist ein Blick in die Glaskugel. Bei unserem Jahresrätsel können Leserinnen und Leser die Zukunft im Landkreis Dillingen voraussagen.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa (Symbolbild)

Blicken Sie mit uns in die Zukunft und sagen Sie voraus, was in den kommenden zwölf Monaten im Landkreis Dillingen passiert. Es gibt etwas zu gewinnen.

Sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, gut ins neue Jahr gestartet? Wir hoffen doch. Auch wenn beim Jahreswechsel wegen des Feuerwerk-Verkaufsverbots etwas weniger Böller und Raketen gezündet wurden. Umso mehr waren hoffentlich gute Gespräche mit Freunden, Bekannten und Verwandten angesagt. Dabei ging es vermutlich auch um Dinge, die uns 2022 beschäftigen werden.

Um das Thema Corona kommt wohl kaum einer herum

Auch wenn es nervt: Um das Thema Corona kam und kommt wohl kaum einer herum. Bei unserem Jahresrätsel 2022 spielt die Pandemie bei zwei der zehn Fragen ebenfalls eine indirekte Rolle. Ob in Dillingen heuer die regionale Wirtschaftsmesse „WIR“ durchgeführt werden kann oder ob es in Wertingen endlich wieder eine Schlossweihnacht gibt, hängt von Begriffen wie Inzidenzzahlen oder Hospitalisierungsrate zusammen.

Wir wollen von Ihnen aber auch eine Einschätzung haben, ob im Dekanat Dillingen in diesem Jahr mindestens drei neue Priester ihren Dienst antreten oder ob in Höchstädt ein lang ersehnter Drogeriemarkt eröffnet? Natürlich gibt es auch wieder eine Sportfrage. Und da wollen wir wissen, ob Sie es den Fußballern des FC Gundelfingen zutrauen, eine weitere Saison in der Bayernliga zu bleiben. Ja, und dann gibt es seit einigen Wochen eine neue Bundesregierung ohne eine bayerische Ministerin und ohne einen Minister aus dem Freistaat. Was denken Sie: Wird trotzdem ein neues Regierungsmitglied in diesem Jahr den Landkreis besuchen?

Dies und noch einiges mehr – unter anderem geht es um die Zahl der Hausärzte im Landkreis – möchten wir von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in unserem Jahresrätsel 2021 beantwortet haben. Machen Sie sich über die von der Redaktion gestellten zehn Fragen in den nächsten Tagen und Wochen Gedanken. Entscheiden Sie sich entweder für „Ja“ oder für „Nein“. Kreuzen Sie an, was Sie glauben und reichen Sie den Teilnahmecoupon mit den zehn gestellten Fragen, den Sie in der heutigen gedruckten Ausgabe der Donau-Zeitung und der Wertinger Zeitung finden, bis spätestens Montag, 25. Januar, bei uns ein. Achten Sie beim Ausfüllen darauf, Ihren Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Ihre Telefonnummer anzugeben.

Auf diesem Coupon, der am Montag in der Donau-Zeitung und der Wertinger Zeitung abgedruckt ist, finden Sie die Fragen unseres Jahresrätsels 2022.
Foto: DZ/WZ


Wer mitmacht und viele richtige Antworten hat, der kann gleich doppelt gewinnen: Chance Nummer eins: Unter allen Teilnehmern verlosen wir zehn kleinere Preise. Beim Jahresrätsel 2021 waren es zehn Kalender mit dem Titel „Gartenglück 2022“. Gewinnchance Nummer zwei: Wer die meisten richtigen Antworten vorweisen kann, gewinnt den Hauptpreis. Was das sein wird, ist noch geheim – lassen Sie sich einfach überraschen. Bei gleicher Anzahl richtiger Antworten entscheidet das Los.

Den Coupon schicken Sie an folgende Adresse: Donau Zeitung, Kennwort: Jahresrätsel, Große Allee 47, 89407 Dillingen. Oder an die Wertinger Zeitung, Kennwort: Jahresrätsel, Marktplatz 6. 86637 Wertingen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.01.2022

Fragen Sie Lauterbach, der wird wohl schon wissen wie es weiter geht.

Permalink