Dillingen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Dillingen"

Insgesamt 200 Euro spendete der Bauernverband Dillingen der Kartei der Not. Das Geld kam vom Verkauf des Buches "Die besten Plätzle-Rezepte" der Landfrauen im Landkreis Dillingen zusammen. Auf dem Bild von links: Kreisbäuerin Hannelore Schmid, DZ-Redaktionsleiter Peter von Neubeck und BBV-Kreisgeschäftsführer Eugen Bayer. Foto: Bronnhuber
Lokales (Dillingen)

Jeweils ein Euro für die Kartei der Not

"Die besten Plätzle-Rezepte" - so lautet das Buch der Landfrauen des Bayerischen Bauernverbands Dillingen. Die leckere Rezepte-Sammlung, die in Zusammenarbeit mit dem Medien-Service-Center unserer Zeitung verkauft wurde, war schnell vergriffen.

Lokales (Dillingen)

"Verborgen in Schnuttenbach" läuft in Dillingen

Der Dokumentarfilm "Verborgen in Schnuttenbach" von Thomas Gerhard Majewski, der vor Kurzem in Offingen Premiere feierte (die DZ berichtete), ist nun im Dillinger Kino zu sehen. Majewski hat die NS-Vergangenheit in seinem Heimatdorf filmisch aufgearbeitet. Beim 26. Kasseler Dorffest wurde der Film im vergangenen Jahr mit dem "Goldenen Herkules" ausgezeichnet.

Reich beschenkt wurden die Kinder aus dem Kinderheim St. Clara bei der HypoVereinsbank. Foto: Aumiller
Lokales (Dillingen)

80 Geschenke für das Kinderheim

Ein voller Erfolg war die diesjährige Weihnachtsaktion der HypoVereinsbank Dillingen/Lauingen. Die Kinder der heilpädagogischen Tagesstätte des Kinderheims St. Clara aus Gundelfingen konnten dabei ihre Wünsche auf Wunschzettel schreiben und an die HVB übergeben. Diese Wünsche wurden dann durch die Bank, deren Mitarbeiter und nicht zuletzt von den Kunden erfüllt.

Sollten die Hausärzte bald das Stethoskop aus der Hand legen - von den Mitgliedern des Patientenstammtisches werden sie dabei unterstützt. Foto: dpa
Lokales (Dillingen)

Mit Ärzten solidarisch

Beim Patientenstammtisch, zu dem Hanni Kaim zahlreiche Interessierte begrüßte, wurde über die vom Hausärzteverband geplante Veranstaltung zum Systemausstieg in Nürnberg berichtet, die von den Zuhörern begrüßt wurde. Es wurde diskutiert, dass seitens der Medien eine sehr einseitige bis keine Berichterstattung erfolgt sei, um aufzuzeigen, was den Hausarztverband und die darin zusammengeschlossenen Hausärzte überhaupt an den Punkt gebracht habe, einen solchen Schritt zu wagen. Von der Politik und den Kassen würden bewusst Falschmeldungen lanciert, um die Patienten zu verunsichern.

Lokales (Dillingen)

Bei B 16 am Ball bleiben

Bei seiner insgesamt sehr positiven Bilanz über das abgelaufene Jahr sprach Dillingens Oberbürgermeister Frank Kunz auch von einem besonderen Problem, das "seit Monaten wie ein Damoklesschwert über Dillingen schwebt". Gemeint war die Diskussion um den Bundeswehrstandort in der Luitpoldkaserne (die DZ berichtete bereits mehrfach). Zwar sei bis zum heutigen Tag ungeklärt, welche Standorte geschlossen werden sollen, doch setze man alles daran, auch künftig Soldaten in der Stadt zu beherbergen.

Chor, Orchester und Solisten bildeten eine harmonische Einheit beim Weihnachtsoratorium von J. S. Bach in der Basilika. Fotos: Walter
2 Bilder
Lokales (Dillingen)

Überwältigende Aufführung

"Bei einer andächtigen Musik ist allzeit Gott mit seiner Gnad und Gegenwart": Auf dieses Wort von Johann Sebastian Bach wies Stadtpfarrer Gottfried Fellner in der Begrüßung der Zuhörer in der sehr gut besuchten Basilika hin und charakterisierte damit den hohen Anspruch an die Aufführung des Weihnachtsoratoriums am vierten Adventssonntag.

Spende für den Kinderschutzbund (von links): stellvertretende Vorsitzende Irmgard Michl, Donaualtheims Ortsbäuerin Gabi Schmid und Ortsobmann Sebastian Lederle. Foto: DKSB
Lokales (Dillingen)

Gespendet für den Kinderschutzbund

Sichtlich erfreut ist die stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Dillingen, Irmgard Michl, über die Spende des Bayerischen Bauernverbandes, Ortsverband Donaualtheim, von 100 Euro. Anlässlich eines Vortrages über den Jakobsweg, den Wolfgang Vogel und Josef Mayer hielten und auf ein Honorar verzichteten, sammelten die Zuhörer für den Kinderschutzbund.

Teilnehmerinnen des Malteser-Pflegediensthelferinnen-Kurses in Dillingen beim Packen der Glücksbringer-Pakete, die für Rumänien bestimmt sind. Foto: MHD
Lokales (Dillingen)

Feiern und Gutes tun

Von Oktober bis Dezember haben acht Teilnehmerinnen den Pflegediensthelferinnen-Kurs der Malteser in Dillingen besucht und diesen mit sehr guten Erfolgen abgeschlossen. Es wurden Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre vermittelt, Grundkenntnisse in der Krankenpflege und Krankenbeobachtung gelernt und ein umfangreicher Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Als Dankeschön für die Betreuung und Durchführung des Kurses haben sich die frisch gebackenen Pflegediensthelferinnen entschlossen, im Rahmen der Malteser-Aktion "Glücksbringer" Hilfspakete für Rumänien zu packen und selbst auf eine opulente Abschlussfeier zu verzichten. Der nächste Pflegediensthelferinnenkurs beginnt am 2. Februar 2011.

Lokales (Dillingen)

Hell ertönen die

Weihnachtlich erklang es im Dillinger Rathaus: Schon früh am Morgen versammelten sich Schülerinnen und Schüler der Dillinger Mittel-schule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, um mit besinnlichen Tönen den Tag von Oberbürgermeister Frank Kunz einzuläuten.

Lokales (Dillingen)

Koronarsportgruppen feiern gemeinsam

Zu seiner besinnlichen Weihnachtsfeier waren die Mitglieder der Koronargruppen des BRK-Kreisverbandes Dillingen mit ihren Partnern, den betreuenden Ärzten und Übungsleiterinnen, ins festlich geschmückte Vereinsheim in Hausen eingeladen.

Lokales (Dillingen)

Pensionisten besinnlich vereint

Im Advent trafen sich Mitglieder und Gäste des BRH-Ortsverbandes Dillingen zu einer besinnlichen Feierstunde. Vorsitzender Wilhelm Rathgeb gratulierte den Geburtstagskindern und bedankte sich bei Pauline Maushart für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand. Sie hat ihr Mandat aus gesundheitlichen Gründen zurückgegeben. Besinnliche Gedichte und heitere Geschichten rund um Weihnachten stimmten auf das bevorstehende Fest ein. Gertraud Lengerer, die durch das Programm führte und Irmgard Faul, die Gitarre spielte, luden die Anwesenden zum Mitsingen ein. Den Geschichten von Karl Lämmer und Gedichtsvorträgen von Gertraud Lengerer schloss sich ein gemütliches Beisammensein an.

Lokales (Dillingen)

Erich Pawlu in der Sudetendeutschen Akademie

Der in Dillingen lebende Publizist und Buchautor Erich Pawlu ist in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste berufen worden. Die Akademie wurde 1979 in München als Vereinigung von Wissenschaftlern und Künstlern gegründet, die in Würdigung ihrer herausragenden Leistungen in geheimer Wahl als Mitglieder berufen werden.

Lokales (Dillingen)

Adventliche Stunde

Die Geschenke sind verteilt, die Besuche bei Freunden und Verwandten in vollem Gange. Besinnen Sie sich am Fest der Liebe auf den wahren Grund des Weihnachtsfestes. Gelegenheit dazu bieten in einer ruhigen und besinnlichen Stunde der Singkreis "Laudato Si" und die "Saitenmusik Kronwitter". Am 25. Dezember um 18 Uhr erlebt der Zuhörer in der Pfarrkirche St. Ulrich Dillingen eine Mischung aus englischen und deutschen Weihnachtliedern, vorgetragen vom Chor Laudato Si unter der Leitung von Dirigentin Judith Dick. Die Saitenmusik Kronwitter musiziert in der Besetzung Manfred und Gabi Kronwitter (Zither und Hackbrett), Christine Strehle (Harfe), Christel Decker (Gitarre) und Heiner Mayer (Kontrabass).

Lokales (Dillingen)

Stadtrat Dillingen tagt am Abend

Andreas und Franka Kilger feierten mit ihrem neuen Stück "Prinzessin Piparella und die 24 Ritter" im Dillinger Colleg Premiere. Foto: Gaugenrieder
Lokales (Dillingen)

Wenn Schrottritter um die Prinzessin werben

Unruhig rutschen die Buben und Mädchen auf ihren Stühlen herum. Hinter dem Vorhang klirrt und raschelt es. "Jetzt geht es los", flüstert eines der Kinder mit leuchtenden Augen, als Andreas Kilger und seine Frau Franka in der Gestalt zweier mittelalterlicher Narren auf die Bühne treten.

Lokales (Dillingen)

"Stars der Region"

Die Regionalmarketing Günzburg GbR und Dillinger Land e.V. veranstalten am 9. April 2011 den neu konzipierten Talentwettbewerb " Stars der Region - Zeig Dein Talent!" Die Veranstaltung findet zur Saisoneröffnung im Legoland Deutschland statt. Ab dem heutigen Montag, 20. Dezember, können sich Bühnenkünstler und Talente aller Altersklassen aus den Bereichen Musik, Tanz und Kleinkunst zur Teilnahme bei "Stars der Region - Zeig Dein Talent!" bewerben. Der Bewerbungsbogen steht unter www.dillingerland.de/StarsderRegion.php zum Download bereit. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar. Der "Star der Region" darf sich auf tolle Preise freuen. Dem Sieger, der von einer prominenten Jury und den Parkbesuchern bestimmt wird, winkt ein Überraschungspreis im Wert von 1000 Euro sowie ein Auftritt bei einer der "langen Nächte" im Legoland. (dz)

Lokales (Dillingen)

Hilfe, die ankommt

Nur noch wenige Tage, dann starten die Antenne-Bayern-Weihnachtstrucker, um andere glücklich zu machen. Ihre Mission: Am zweiten Weihnachtsfeiertag bringen sie liebevoll gepackte Pakete zu Kindern und bedürftigen Familien in Osteuropa.

Im Günterstäler Krippenspiel brachten die 5. und 6. Klässler des Bona-Gymnasiums die Weihnachtsgeschichte musikalisch und darstellerisch wirklichkeitsnah auf die Bühne im Stadtsaal. Foto: Walter
Lokales (Dillingen)

Krippenspiel und Big-Band-Christmas

Das St.-Bonaventura-Gymnasium bezieht seine besondere Außenwirkung durch sein musisches Schaffen. Im voll besetzten Stadtsaal wurde beim Konzert mit weihnachtlicher Ausrichtung wieder einmal der Beweis für intensive und erfolgreiche Gesangs- und Instrumentalpflege geliefert.

Lokales (Dillingen)

Neues Stück über "Prinzessin Piparella und die 24 Ritter"

Lokales (Dillingen)

Ausflug mit Überraschung

Ein ganz besonderes Erlebnis mit allerlei Überraschungen war der Besuch des "Romantischen Weihnachtsmarktes" durch den Katholischen Frauenbund St. Peter, Dillingen. An den weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen konnte man noch richtig echte Handwerkskunst bewundern. Auch kulinarische Gerichte und altbayerische Schmankerln wurden angeboten. In den Budenstraßen sorgten offene Feuerstellen für Wärme und Behaglichkeit. Viele Lichter (Fackeln, Laternen und Kerzen) und der anhaltende Schneefall verliehen dem Weihnachtsmarkt somit eine besondere Note. Alle waren begeistert, es wirkte märchenhaft.

Freude über neue Möbel (von rechts) Melvin Völkl, Elternbeiratsmitglied Cornelia Völkl, Franz Wedding sowie (hinten von rechts) Vorsitzender des Fördervereins Rainer Hönl, Schulleiter Kurt Ritter und Elternbeiratsvorsitzender Bernhard Uhl. Foto: JMSG
Lokales (Dillingen)

Neue Möbel am "Sailer"

Der Förderverein und der Elternbeirat des Johann-Michael-Sailer-Gymnasiums kamen dem Wunsch der Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nach, für den Aufenthaltsraum neue Möbel zu beschaffen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Rainer Hönl, und Elternbeiratsvorsitzender Bernhard Uhl freuten sich, nun die Möbel an die Schüler übergeben zu können. Der längere Aufenthalt an der Schule durch das achtjährige Gymnasium erfordert auch adäquate Räumlichkeiten. Hier sind durch den Schulaufwandsträger bereits viele Rahmenbedingungen abgedeckt.

Lokales (Dillingen)

Auf dem "Goldenen Dachl"

Aus ganz unterschiedlichen Gründen sind 300 Reisende mit dem BBV-Kreisverband Dillingen kürzlich in einem Sonderzug nach Innsbruck gefahren. Einen Wintertag in Innsbruck erleben, die Sonderzugfahrt als Informationsreise oder einfach nur um einen Tag mit Freunden zu erleben, um vom Alltag loszulassen.

Voll im Einsatz sind derzeit die Räum- und Streudienste, wie hier gestern Vormittag zwischen Dillingen und Donaualtheim. Foto: von Neubeck
Lokales (Dillingen)

Das Salz in der (Winter-)Suppe

Ohne größere Zwischenfälle verlief auch der gestrige Schneetag im Landkreis Dillingen. Bis am Nachmittag vermeldete die Polizei lediglich einige Rutschunfälle, deren Schwerpunkt im Zusamtal lagen. Voll im Einsatz waren im Zwei-Schicht-Betrieb die Räum- und Streudienste der Kommunen, des Landkreises und der Straßenmeisterei Dillingen. Und im Gegensatz zu Meldungen andernorts scheint auch kein Mangel an Streusalz zu bestehen. Zwar wird von teilweisen Lieferschwierigkeiten berichtet, doch kommt bereits Nachschub in den Lagern der Bauhöfe an.

Die Sieger des Vorlesewettbewerbs am Dillinger Sailer-Gymnasium (von links): Luisa Hohenstatter, H. Emmersberger, Samantha Ruf, Andreas Roth, Lukas Blind, Ute von Egloffstein, Dominik Zangl, Bernd Brenner und Bernhard Uhl. Foto: JMSG
Lokales (Dillingen)

Magie und Gänsehaut

Am Sailer-Gymnasium in Dillingen fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Insgesamt vier Kandidaten traten vor das Publikum, das aus allen sechsten Klassen bestand, und lasen eine spannende Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch vor. Danach stellten sie sich mit einem ihnen unbekannten Text der fünfköpfigen Jury, die sich aus Buchhändler Bernd Brenner, den Deutsch-Lehrkräften des Sailer-Gymnasiums Ute von Egloffstein und H. Emmersberger, dem Elternbeiratsvorsitzenden Bernhard Uhl und dem SMV-Vertreter Andreas Roth zusammensetzte.

Carina Dörfl setzte sich beim Vorlesewettbewerb im Bonaventura-Gymnasium als Siegerin durch. Foto: Bona
Lokales (Dillingen)

Spannende Entscheidung

Vor 74 Mitschülern aus den sechsten Klassen traten die besten Leser im Bonaventura-Gymnasium an, um ihren Schulsieger zu ermitteln. Zunächst stellten Hannah Gierer, Merit Spring, Emily Schneider, Anjeta Beck, Carina Dörfl und Konstantin Höfer ihr Buch vor und lasen daraus einen Ausschnitt. Zum Teil wählten sie spannende Texte aus "Harry Potter" oder "TKKG"; Merit las eine sehr lustige Passage aus "Ich und meine Schwester Klara" von D. Inkiow, Emily Schneiders Buch "Beutejagd am Geistersee" von Maja von Vogel handelte von einer abenteuerlichen Schatzsuche und bei Carina Dörfls Vortrag aus "Der Club der 13" von R. L. Stine wurde es ziemlich gruselig …

Lokales (Dillingen)

Kinder beschenkt

Das ganze Jahr über sammelten Marlene Bawidamann-Oberdorfer und Susanne Ehnle Bücher, Spielzeug, Werbegeschenke und vieles andere mehr, um alles, liebevoll verpackt, im Advent in den Räumen der Dillinger "Tafel" an Kinder zu verteilen. So haben alle die Möglichkeit, sich an Weihnachten mit einem Geschenk zu überraschen.

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Dillingen beim großen Finale zusammen mit den betreuenden Lehrkräften Jochen Ruf, Magdalena Riederle, Eva Horner und Elisabeth Wurm. Foto: MS
Lokales (Dillingen)

Das Publikum zeigte sich begeistert

Mehr als 300 Schüler, deren Familien und Bekannte besuchten die vorweihnachtliche Feier der Mittelschule Dillingen. Als Gäste begrüßte Schulleiter Markus Reutter u. a. Alt-Oberbürgermeister Hans-Jürgen Weigl sowie die Elternbeiratsvorsitzende Margot Neuhold. Mit "Alle Jahre wieder" gelang der aus Lehrern und Schülern bestehenden Bläsergruppe ein besinnlicher Einstieg in den Abend. Im Anschluss übernahmen die Ehrengäste das Wort, wobei 3. Bürgermeister Walter Fuchsluger die verantwortungsvolle Aufgabe der Dillinger Mittelschule herausstellte.

Die neue Vorstandschaft der Lebenshilfe Dillingen (von links): Christine Dicknether, Maria Meck, Schatzmeister Alois Haggenmüller, 2. Vorsitzende Inge Ortlieb, 1. Vorsitzender Helmut Holland, Schriftführerin Marieluise Hartmann, Dr. Werner Häge, Gudrun Frank und Bernd Ulmer. Foto: LH
Lokales (Dillingen)

Holland im Amt bestätigt

Helmut Holland, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Kreisvereinigung Dillingen e. V., wurde bei der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt. In seinem Rückblick informierte er u. a. über die neue UN-Behindertenkonvention, den Begriff Inklusion und deren Umsetzung sowie die Erstellung des neuen Grundsatzprogrammes. Schriftführerin Marieluise Hartmann berichtete über die vielfältigen Aktivitäten der Vorstandschaft.

Die Geehrten der Sparkasse Dillingen (von links): Vorstandsvorsitzender Thomas Schwarzbauer, stellvertretende Leiterin des Unternehmensbereichs Personal, Heidi Nitbaur, Leonhard Rupp, Andreas Kundner, Bettina Kanfezky, Vorstandsmitglied Josef Holzmann, Tobias Burkart, Hugo Alberati, Bernhard Spägele, Personalratsvorsitzender Franz Becker, Katrin Paulin, Thomas Rieger, Dieter Linder, Melanie Weißenburger, Manfred Hartmann, Günther Schmidt, Silvia Friedrich, Wolfgang Bäurle, Anja Walcher, Herrmann Innermann, Reinhardt Schmidt, Anna Steinle, Petra Bulach, Christian Egger, Sonja Risinger, Leiter des Unternehmensbereichs Personal, Horst Baltruschat, Kurt Kunz, Stefan Graf, Peter Hartmann, Josef Englet, Frank Indra, Franz Kössinger, Andreas Anzenhofer, Heike Reuter und Karin Mayr. Foto: Sparkasse
Lokales (Dillingen)

Langjährige Mitarbeiter als Garanten des Erfolgs

Die Sparkasse konnte langjährige Beschäftigte ehren. Insgesamt feierten 32 Mitarbeiter/innen im Jahr 2010 ihr 10., 25., 40. und 45. Dienstjubiläum. Im Rahmen einer Feierstunde dankte Vorstandsvorsitzender Thomas Schwarzbauer den Mitarbeitern für Treue und Einsatz in den zurückliegenden Jahrzehnten und überreichte allen Jubilaren ein Geschenk. Er betonte dabei die große Bedeutung langfristig der Sparkasse verbundener Mitarbeiter. Gerade in Zeiten des Wandels waren und sind sie mit ihrer hohen Flexibilität die Garanten des Unternehmenserfolges.

Wilhelm Rochau spendete 262 Euro aus dem Verkaufserlös seines Gedichtbandes "Im Wechsel der Jahre" für die Kartei der Not. Foto: Gaugenrieder
2 Bilder
Lokales (Dillingen)

Spende aus Erlös des Gedichtbuches

Zum 70. Geburtstag machte sich Bächingens Altbürgermeister Wilhelm Rochau ein ganz besonderes Geschenk. Er legte seinen ersten Gedichtband mit dem Namen "Im Wechsel der Jahre" auf. Das Büchlein gibt es zum Preis von fünf Euro in der Umweltstation Mooseum und beim Autor selbst zu erwerben.