Gundelfingen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu „Gundelfingen“

Alle Nachrichten

FCG gewinnt, andere Spiele abgesagt

Spitzenleistungen: Mit der Goldenen Sportplakette wurden eine Athletin und drei Athleten durch die Stadt Gundelfingen ausgezeichnet. Im Bild (von links): Thomas Hattler, Johannes Reitberger, Petra Fetzer, Toni Reitberger, Bürgermeister Franz Kukla und Sportreferent Josef Fritz. Fotos: von Neubeck
2 Bilder
Dillingen

Sportstadt Gundelfingen

Für herausragende vordere Plätze bei den Deutschen Meisterschaften im Wasserski am Boot wurden Toni Reitberger, Johannes Reitberger und Petra Fetzer vom Wasser-Ski-Club Fetzer-See, sowie für seinen Junioren-Vizemeistertitel bei den Deutschen Meisterschaften im Zielwettbewerb auf Sommerbahnen U 23 Thomas Hattler vom FCG bei der Sportlerehrung der Stadt Gundelfingen am vergangenen Donnerstagabend im Pfarrheim mit der Sportplakette in Gold mit Anstecknadel ausgezeichnet. Insgesamt konnten Bürgermeister Franz Kukla und Sportreferent Josef Fritz rund 200 Athletinnen und Athleten sowie Funktionäre ehren, die sich in den vergangenen beiden Jahren verdient gemacht hatten oder besondere sportliche Erfolge erzielten.

Im Rahmen der Projekttage an der Gundelfinger Mittelschule packten viele Schüler auf dem Schulgelände mit an. So wurde auch fleißig gepflastert. Foto: Müller
Dillingen

Den Pausenhof auf Vordermann gebracht

Begeistert von den Ergebnissen der Projekttage, die vor Kurzem an der Mittelschule am Schlachtegg stattgefunden hatten, zeigten sich Gundelfingens Bürgermeister Franz Kukla und Hauptamtsleiter Heinz Gerhards bei einem Besuch der Schule. "Was ich gesehen habe, zeigt mir, mit welcher Freude und wie viel Eifer ihr zu Werke gegangen seid", sagte das Stadtoberhaupt zu den Schülern. Damit hatte er genau das wiedergegeben, was während der drei Projekttage zu beobachten war: motivierte Schüler, entspannte Lehrkräfte und tolle Resultate.

Zu seinem 71. Geburtstag an Silvester legt Rudolf Wahl sein Stadtratsmandat nieder. 32 Jahre saß er im Gundelfinger Gremium. Foto: Gaugenrieder
Dillingen

Zum Geburtstag an Silvester geht eine Ära zu Ende

"Alles hat seine Zeit" - dieser Satz aus der Bibel war zeitlebens das Motto von Rudolf Wahl. So sei es mit der familieneigenen Brauerei gewesen, die er 2003 aufgeben musste. So ist es nun auch mit seinem Stadtratsmandat. Zum 31. Dezember wird die Ära Wahl im Gundelfinger Stadtrat enden. Just an seinem 71. Geburtstag. 32 Jahre lang hat Wahl die Freien Wähler im Gremium vertreten. 18 Jahre lang war er dritter Bürgermeister, lange Jahre im Rechnungsprüfungsausschuss engagiert. Wenn er heute die Entwicklung der Stadt in den vergangenen drei Jahrzehnten betrachtet, zieht Wahl, der im ehemaligen Gasthaus Krone gleich neben dem Rathaus geboren wurde, ein positives Fazit. "Wir haben wirtschaftlich in vielen Bereichen einen Aufschwung erlebt. Und die Stadt ist schöner geworden."

Alle Nachrichten

Dr. Ulrike Bechtel spricht

Lokalsport

Aunkofers Kopfball beendet die "rabenschwarze Serie"

Auch im sechsten Duell mit dem BCF Wolfratshausen drohte den Landesliga-Fußballern des FC Gundelfingen eine Niederlage. 1:2 lagen die Gärtnerstädter zurück und es lief bereits die Nachspielzeit. Trotzdem ließ sich Florian Prießnitz bei der Ausführung des Eckballs so viel Zeit, um noch auf Torhüter Rafael Kiebler zu warten, der über den ganzen Platz nach vorne eilte. Doch nicht Kiebler konnte sich Sekunden später feiern lassen, sondern Kapitän Oliver Aunkofer. Der setzte sich gegen Wolfratshausens Verteidiger Jakob Taffertshofer und Torhüter Franz Demmel durch und nickte zum 2:2-Endstand ein. Womit auch der erste FCG-Punktgewinn gegen die Oberbayern perfekt war.

Alle Nachrichten

Heuer schon zum zweiten Mal weg

Alle Nachrichten

Aus landwirtschaftlichem Anwesen entwendet

Alle Nachrichten

Lkw im Kieswerk ausgepumpt

Alle Nachrichten

Wieder aus der Garage entwendet

Mit einem Blumenstrauß ehrte Pater John die älteste Teilnehmerin des Seniorennachmittags bei der Kolpingsfamilie, Ida Wittmann. Foto: Janik
Dillingen

Gemütlicher Seniorennachmittag

Für viele Bürger der älteren Generation Gundelfingens ist es ein wichtiger Termin im Jahreskalender. Seit nahezu fünf Jahrzehnten lädt die Kolpingsfamilie am Patroziniumsfest zu ihrem fast schon traditionellen Seniorennachmittag ins Pfarrheim ein.

Bei Gartner Extrusion wurden Betriebsjubilare geehrt (von rechts) Alois Schmidbaur (Betriebsratsvorsitzender), Stephan Joekel, Harald Gerthofer, Werner Götz (40 Jahre), Helmut Bönisch, Franz Kraus, Josef Stockhammer, Ingeborg Engelniederhammer (40 Jahre), Gerhard Gosa, Martin John, Ingrid Steidle (Personalleiterin), Norbert Stahl, Dr. Harald Westheide (Geschäftsführer). Foto: Gartner Extrusion
Dillingen

Betriebsjubilare geehrt

In diesen Tagen wurden bei der Gartner Extrusion GmbH die Betriebsjubiläen gefeiert. Neun Mitarbeiter gehören dem Unternehmen bereits seit 25 Jahren und drei Mitarbeiter seit 40 Jahren an.

78 Rohrbrüche hat die Stadt Gundelfingen in diesem Jahr schon entdeckt und behoben. Mit neuester Technik kämpft der Bauhof gegen die hohen Wasserverluste. Im Stadtrat gab es nun einen Bericht über erste Erfolge. Archiv-Foto: Jordan
Dillingen

Die Jagd nach den Wasserlecks geht weiter

177 000 Kubikmeter - diese Wassermenge sprudelte im vergangenen Jahr durch die Löcher in den Wasserleitungen in den Gundelfinger Untergrund. Eine Tatsache, die, wie Bürgermeister Franz Kukla in der Stadtratssitzung erklärte, die Stadträte fast zur Verzweiflung treibe. Immerhin seien so knapp 34 Prozent des gesamten Wasserverbrauchs der Stadt im Boden versickert, obwohl man schon damals den Löchern hinterhergejagt sei.

Sackhüpfen war beim Kinderfest 1953 eine der Attraktionen. Vielleicht erkennt sich darauf so mancher Gundelfinger wieder.
3 Bilder
Dillingen

Die Vergangenheit in Schwarz-Weiß

Mit stolz geschwellter Brust haben sich die Männer in der Schmiede aufgestellt. Kraftvoll präsentieren sie dem Fotografen hinter der Kamera die Hufe der schweren Rösser. Ein bärtiger Hüne hält in der einen Hand ein Hufeisen, an der anderen ein Mädchen mit einem kleinen Püppchen in Armen.

Noch ein Spitzenspiel
Lokalsport

Noch ein Spitzenspiel

Nach und nach beginnt bei den Juniorenfußballern des FC Gundelfingen die Winterpause. Doch für die klassenhöchsten Kicker, die Landesliga-A-Junioren, steht am Sonntag noch einmal eine echte Bewährungsprobe auf dem Plan. Um 15 Uhr gastieren die Grün-Weißen zum Rückrundenauftakt bei der FT Starnberg 09.

Dillingen

In 15 Jahren kann Peterswörth groß feiern

Peterswörth Es waren wechselhafte Jahrhunderte, die die Peterswörther seit der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes in einer päpstlichen Urkunde aus dem Jahr 1225 erlebten. Zu einer Geschichtsstunde im Zeitraffer konnte Walter Kaminski, Vorsitzender des Peterswörther Sprachrohrs, anlässlich 785 Jahre Peterswörth den Historiker und Vorsitzenden des Historischen Bürgervereins Gundelfingen, Dr. Alfred Spiegel, als Referenten im Bürgersaal begrüßen.

Dillingen

Busse ersetzen Züge

Gundelfingen/Neuoffingen Wegen Erneuerung von zwei Weichen im Bahnhof Neuoffingen werden am Samstag, 20., und Sonntag, 21. November, fast alle Regionalverkehrszüge zwischen Günzburg und Gundelfingen durch Busse ersetzt. Die Reisenden werden gebeten, die längere Fahrzeit der Ersatzbusse zu beachten. In Günzburg bzw. Gundelfingen haben die Reisenden Anschluss an die später abfahrenden Züge.

Alle Nachrichten

Referenten zeigen Wege auf

Alle Nachrichten

Chronik erstellt

Alle Nachrichten

Morgen wird sie im Turm installiert

Alle Nachrichten

Glücklicherweise nur Sachschaden

Alle Nachrichten

Narren eröffnen "Brenzarm-Studios Kuki Color"

Alle Nachrichten

Verdienste um den Fasching

Engelbert Dopfer, Präsident der Gundelfinger Faschingsgesellschaft "Die Glinken", (rechts) sowie der 1. Vorsitzende Gerhard Kleiber gratulierten Walter Hieber (Mitte) zu seiner Auszeichnung mit dem Staufer-Löwen. Foto: Riedmann
Dillingen

Stauferlöwe für Walter Hieber

Ein Gundelfinger Fasching ohne ihn - das wäre nicht nur für die Menschen in der Gärtnerstadt undenkbar. Für seine Verdienste und seinen Einsatz für die närrische Jahreszeit wurde Walter Hieber kürzlich bei der Verleihung des "Staufer-Löwen in Gold", der höchsten Auszeichnung des Bayerisch-Schwäbischen Fasnachtsverbandes (BSF), ausgezeichnet. Der Faschingsorden des "Staufer-Löwen in Gold" ist dem Wappen des Staufergeschlechtes nachempfunden und auch Inhalt des Bayerischen Staatswappens. Für diese Auszeichnung hatte ihn Gerhard Kleiber, 1. Vorsitzender der Gundelfinger Faschingsgesellschaft "Die Glinken", vorgeschlagen. Mit ihm zusammen hatte Hieber bereits im Alter von zehn Jahren einen alten Kinderwagen zum ersten "Umzugswagen" umfunktioniert, hieß es in der Laudatio. Jahr um Jahr seien die Gefährte größer geworden. Ein Gundelfinger Umzug ohne einen Wagen an dem Walter Hieber mitgewirkt hat - das ist seit Jahrzehnten undenkbar.

Dillingen

Bei Bissinger über Neuheiten informiert

Mehrere hundert Besucher informierten sich in den Geschäftsräumen der Unternehmensgruppe Bissinger bei der Hausmesse 2010 über aktuelle Neuheiten. Geschäftsführer Peter Bissinger eröffnete die als "I-Night" konzipierte Veranstaltung, mit der ein Überblick über die von führenden Herstellern erarbeiteten Lösungen rund um die Bürokommunikation geboten wurde. Erläutert wurden Innovationen vor allem aus den Bereichen IT-Druck- und Kopiersysteme, Konferenz- und Medientechnik, Prozesslösungen, ERP-Systeme und Büroeinrichtung. In seinem Referat interpretierte Professor Dr. Constantin May von der Hochschule Ansbach "Office Excellence" als einen hervorragenden Ansatz zur Vermeidung von Verschwendung in Büro-Prozessen. (E-U)

Dillingen

SPD erwartet viele Gäste zum 100. Geburtstag

Ihre Schatten wirft die 100-Jahr-Feier des Gundelfinger SPD-Ortsvereins voraus. Am Freitag, 12. November, wird ab 19.30 Uhr im Rosenschloss Schlachtegg gefeiert. Bisher haben knapp 100 Gäste ihr Kommen zugesagt, unter anderem Landrat Leo Schrell und Bürgermeister Franz Kukla, die beide ein Grußwort sprechen werden. Als besonderen Laudator konnten die Gundelfinger Sozialdemokraten Markus Rinderspacher, Fraktionsvorsitzender der SPD im Bayerischen Landtag, gewinnen.

Lokalsport

VSC Donauwörth beweist in Gundelfingen Stehvermögen

Gut gekämpft, aber 23:25 verloren - die BOL-Handballer des TV Gundelfingen mussten im Heimspiel gegen Donauwörth letztlich ihrer zu dünn besetzten Auswechselbank Tribut zollen. Stefan Kunisch sowie der langzeitverletzte Manfred Hopf mussten erkrankt passen, Tobias Hander und Manuel Laumer waren verhindert. Und so musste "Joker" Christoph Traut gegen die bis dahin punktgleichen Gäste herbeigerufen werden. "Nur durch absoluten Willen und hundert Prozent Kampf kommen wir zum Erfolg", gab Coach Oliver Bleher das Motto der Partie vor.

Lokalsport

In Unterzahl sorgen Stefan Kerle und Stefan Winkler für die Sensation

Es schien mal alles wieder seinen gewohnten Gang zu nehmen. Trotz starker erster Halbzeit beim FC Augsburg II lagen die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen nach 73 Minuten mit 1:2 zurück - und spielten nach einer zumindest umstrittenen gelb-roten Karte für Florian Prießnitz auch noch in Unterzahl. Doch statt die fünfte Niederlage in Serie bei den Fuggerstädtern abzuholen, drehten die Grün-Weißen die verrückte Partie noch durch Treffer von Stefan Kerle und Stefan Winkler, um anschließend jubelnd über den Platz zu hüpfen und den überraschenden 3:2 (1:0)-Sieg ausgiebig zu feiern.

Prächtig geschmückt war der Wagen des Historischen Bürgervereins beim Leonhardiritt in Gundelfingen am vergangenen Samstag. Stolzer Mittelpunkt war das Heiligenbild von Ludwig Böck. Fotos: von Neubeck
4 Bilder
Dillingen

Im Schutz der Heiligen

Schwarz und von Motten zerfressen präsentierte sich die rund 80 Jahre alte Standarte mit dem Abbild des hl. Leonhard, die die vergangenen 20 Jahre unbeachtet in einem Seitenaltar der Martinskirche vor sich hinmoderte. Jetzt prangt sie in neuer Pracht. Sr. Inviolata aus Gmünden bei Würzburg, die bei Hermaringen zu Hause ist, hat sich der Standarte angenommen und ein Prachtstück daraus werden lassen.

Dillingen

Schnäppchenmarkt für Raritätensammler

Am Sonntag, 14. November, veranstalten die Briefmarkenfreunde Gundelfingen in der Brenzhalle in Gundelfingen bereits zum 10. Mal die traditionelle Sammlerbörse. Zigtausende Ansichtskarten, Briefmarken, Münzen und Zeitdokumente werden erneut zu sehen sein.