1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Ägyptisches Supertalent beim TVD

27.07.2018

Ägyptisches Supertalent beim TVD

Mohammed Azzam

Abteilung Tischtennis meldet zahlreiche Neuzugänge

„Wir haben uns gezielt verstärkt“, sagt Abteilungsleiter Martin Lodner, „mussten aber auch einigen weiteren Interessenten absagen, da unser Ziel weiterhin die Förderung der eigenen Spieler ist.“ Konkret heißt dies, dass die Tischtennis-Sparte des TV Dillingen durch den Abgang von Joel Mittel (DJK Bad Höhenstadt) und den zeitweisen Ausfall von Benedikt Hirner (Auslandsstudium) gezwungen war, für die kommende Saison in der Verbandsoberliga (bisher Bayernliga) aufzurüsten. Bereits vor Saisonende stand fest, dass Sandro Hofmann und Michael Wojnarowicz (beide vom VfL Günzburg) donauabwärts wechseln. Hofmann, vor wenigen Jahren nach Höchstädt umgezogen, und der Offinger Wojnarowicz trainieren schon seit geraumer Zeit in Dillingen. Nachdem auch bei Matthias Jörg noch ein kleines Fragezeichen besteht (Kreuzbandriss), entschied man sich, einem ausländischen Nachwuchsspieler die Chance zu bieten, sich beim TVD weiterzuentwickeln. Der 14-jährige Mohammed Azzam aus Ägypten besucht ab September das Tischtennis-Internat in Bad Aibling. Er ist in seiner Altersklasse derzeit die Nummer vier der Welt und möchte in Deutschland weiter reifen, um den nächsten Schritt zum Tischtennis-Weltstar zu machen. Er wird die neue Nummer eins des TV Dillingen sein. Kurz vor Wechselfrist entschieden sich dann noch Hirners Studienkollege Marco Müller (Sparta Noris Nürnberg) aus Kempten und Andreas Brandt (RSV Ermingen) aus Neu-Ulm für den TVD. Kapitän Uli Foag: „Wir sind nun für die anstehende Saison schon sehr gut und sehr breit aufgestellt.“ Erstes Ziel des Aufsteigers bleibt aber der Klassenerhalt. Saisonstart ist am 15. September in der Turnhalle der Mittelschule mit einem Kracher der Verbandsoberliga: Die Dillinger empfangen dann um 18.30 Uhr die DJK SB Regensburg, die neben den TVD-Cracks die stärkste Aufstellung der Liga „auf dem Papier“ hat.

Für die erste TVD-Damenmannschaft konnte mit Dorina Zappe (TSV Herbertshofen) ebenfalls eine neue Nummer eins präsentiert werden. Durch diese Verstärkung sind die Hoffnungen für einen Aufstieg, den man in der vergangenen Saison knapp verpasste, sehr hoch. Man würde dann nach dreijähriger Abstinenz wieder in die Verbandsliga (bisher: Landesliga) aufsteigen. Für das Bayernliga-Team der Jungen wurde Jan Czermin (VfL Günzburg) gewonnen. Er spielt im Erwachsenenbereich aber weiterhin auch für seinen Heimatverein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Tennis%20Raiffeisen%20Teamcup%20SSV%20H%c3%b6chst%c3%a4dt066.tif
Höchstädt

Thomas Däubler: „Höchstädt ist kein Ponyhof“

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket