Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten

Kampfsport

27.11.2019

Allkampf-Heimspiel

Viele Titel für die Magosch-Schützlinge – und Vorfreude auf den Samstag

Der Deutsche Allkampf Bund veranstaltete die deutsche Meisterschaft für Schwarzgurte und die bayerische Landesmeisterschaft für Farbgurte in Dillingen. 160 Sportler absolvierten 600 Starts in den einzelnen Disziplinen. Dies war auch für die Kampfrichter eine Herausforderung an einem langen Wettkampftag. Dieses „Heimspiel“ war für die Aktiven der veranstaltenden Sportschule Magosch sehr erfolgreich. Sie holten sich den ersten Platz der Landesmeisterschaft.

Großmeister Heinrich Magosch als Präsident des Deutschen Allkampf Bundes (DAB) begrüßte die Aktiven und Trainer ebenso wie Oberbürgermeister Frank Kunz, der das Engagement der Sportschule im sportlichen und auch im sozialen Bereich lobte. Nach den Grußworten begann der Wettkampf auf vier Kampfflächen. Dort wurden dann alle Disziplinen des Allkampf-Jitsu gezeigt. In den Mannschaftswettbewerben war auch Teamgeist gefragt.

Die nächste große Veranstaltung in der Sebastian-Kneipp-Halle folgt schon am Samstag, 30. November, wenn die Taekwondoin der Region – mit vielen der bei der Allkampf-Meisterschaft Platzierten – bei der großen Kampfsport-Gala für das AZ-Leserhilfswerk Kartei der Not im Einsatz sind (19 Uhr, Sebastian-Kneipp-Halle).

Ergebnisse Landesmeisterschaft: 1. Plätze: Marie Jaumann (Schüler), Kaya Wunderlich (Schüler), Florian Rauch (Schüler), Yannik Dürr (Schüler) und Ulrike Stoll (Damen) bei Einzeltechniken, Marie Jaumann (Schüler), Emilia Hussak (Jugend), Natascha Schurer (Damen) und Ulrike Stoll beim Bruchtest, die Teams Tamara Greiner, Ehmely und Fabian Schäffenacker; Lena Schweyer, Luisa Teige und Marie Jaumann; Emilia Hussak, Yannik Dürr und Tanja Besoke; Ulrike Stoll, Teresa-Maria Gerstmeier und Jochen Stricker bei Kombinationen, die Teams Tamara Greiner, Ehmely und Fabian Schäffenacker; Emma Stoll, Simon Raunft und Leonhard Büchele; Florian Rauch, Julian Greiner und Julian Raunft im Freikampf; 2. Plätze: Lena Schweyer (Schüler) und Jochen Stricker (Herren) bei Einzeltechniken, Kaya Wunderlich (Schüler) und Sebastian Kliem (Herren) beim Bruchtest, die Teams Florian Rauch, Julian Greiner und Julian Raunft; Natascha Schurer, Rafael Gaub und Markus Wunderlich bei Kombinationen, die Teams Helena Kliem, Kaja Wunderlich und Janek Grille; Lena Schweyer, Luisa Teige und Marie Jaumann; Natascha Schurer, Rafael Gaub und Markus Wunderlich im Freikampf; 3. Plätze: Simon Raunft (Schüler), Julian Greiner (Schüler), Teresa-Maria Gerstmeier (Damen), Natascha Schurer (Damen) bei Einzeltechniken, Tamara Greiner (Minis), Emma Stoll (Schüler), Lena Schweyer (Schüler), Alexander Hoffmann (Schüler), Yannik Dürr (Schüler), Rafael Gaub (Jugend), Teresa-Maria Gerstmeier (Damen) und Jochen Stricker (Herren) beim Bruchtest, das Team Jara Dannemann, Enrico Teige und Alexander Hoffmann bei Kombinationen, die Teams Jara Dannemann, Enrico Teige und Alexander Hoffmann; Emilia Hussak, Yannik Dürr und Tanja Besoke; Teresa-Maria Gerstmeier, Ulrike Stoll und Jochen Stricker im Freikampf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren