1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Auf dem Weg Richtung Landesliga

Handball

08.12.2015

Auf dem Weg Richtung Landesliga

Richtig heiß auf Handball: Andreas Seitz (rechts) und seine Wertinger vor dem Heimsieg gegen den PSV Augsburg.
Bild: R. Stoll

Wertinger Damen machen in Günzburg den Herbsttitel klar. Sonderlob für Andrea Gump. Auch die Herren lassen daheim nichts anbrennen

Mit einem nie gefährdeten 28:21-Sieg in Günzburg sicherten sich Wertingens Handballerinnen beim letzten Spiel der Hinrunde mit 16:2-Punkten die Herbstmeisterschaft in der Bezirksoberliga. In der Anfangsphase präsentierten sich die Gäste gewohnt souverän und diszipliniert in der Abwehr und erkämpften sich viele Bälle. Trotz Unsicherheiten im Torabschluss erarbeiteten sie sich einen sicheren Pausen-Vorsprung (9:14). Nach dem Wiederanpfiff wirkte sich vor allem der taktisch kluge Wechsel des Abwehrsystems positiv aus. Mitte der zweiten Hälfte verlor Wertingen etwas den Spielfluss und agierte unkonzentriert, was einen höheren Erfolg verhinderte. Trainer Manfred Szierbeck war trotzdem zufrieden mit seinem Team und lobte vor allem Andrea Gump, die durch eine herausragende Abwehrleistung und schöne Aktionen von der Außenposition glänzte.

Spielfilm: 3:4, 6:6, 7:12, 9:14 – 10:20, 13:22, 18:23, 21:28

TSV Wertingen: Miriam Wenninger, Lisa Stumpf; Andrea Gump (3 Tore), Vera Petter, Jana Giel (4), Verena Kühnel (3), Marina Haumann (1), Lisa Weißhaupt, Karoline Sailer (7/2 Siebenmeter), Stephanie Szierbeck, Sarah Huber (2), Lisa Beutmiller (8/1)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen ungefährdeten Kreisklassen-Sieg landeten die Wertinger Männer daheim gegen Post SV Augsburg. Nach zehnminütiger „Chaosphase“ zu Beginn, in der weder im Angriff noch in der Abwehr viel funktionieren wollte, kämpfte sich der TSV zurück ins Spiel und lag zur Halbzeit mit fünf Treffern in Führung. Anders als gewohnt, kamen die Zusamstädter mit dem notwendigen Biss aus der Kabine und ließen keine Zweifel mehr am späteren Sieger aufkommen. Auch die ehemaligen A-Jugendlichen sammelten Spielpraxis und erledigten ihre Aufgaben mit Bravour. Bereits am Samstag erwarten die Wertinger erneut in eigener Halle den Tabellenführer aus Schwabmünchen zum ersten Rückrundenspiel. (tsv)

Spielfilm: 2:5, 6:6, 17:10 – 23:13, 29:17, 34:21

TSV Wertingen: Pascal Grande; Manu Reitenauer (9 Tore), Armin Steininger (6/4 Siebenmeter), Michael Garmaier (6), Fabian Munz, Basti Bohatsch (je 3), Andreas Seitz, Julian Hofbaur (je 2), Michi Gump, Laurien Thierauf, Phillip Contartese (je 1), Simon Heidbüchel

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0067.tif
Gundelfingen

Busfahrt vor dem Heimauftritt?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen