Tennis

17.07.2019

Aufwärts geht’s!

Die meisterlichen Damen des FC Gundelfingen: (von links) Manuela Exner, Zemzem Cetin, Amelie Ruchti, Giulia Micello, Cornelia Aust, Nadine Herzog.
Bild: fcgt

Damen I des FC Gundelfingen schlagen sich ohne Verlustpunkt Richtung Bezirksklasse 2 durch. Neben Stockerlrängen gibt es aber auch einen Abstieg zu verzeichnen

Für die Tennis-Teams des FC Gundelfingen ist die Punktspielrunde 2019 beendet. Der letzte Spieltag hielt noch einige Siege, aber auch eine bittere Niederlage, die einen Abstieg nach sich zieht, bereit. Die Herren I stehen nach wie vor auf dem sechsten Platz in der Bezirksklasse 1 und müssen abwarten, wie die Konkurrenz ihre Punktspielrunde am 21. Juli beendet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auf Rang drei landeten die Herren II. Sie siegten am Wochenende nochmals so überraschend wie souverän daheim gegen den TSV Offingen. Hannes Goldschmid, Patrik Lorenz, Jonas Häbich, Pascal Mayer und Thomas Häbich setzten sich gegen starke Gegner durch. Die Belohnung war eine 5:1-Führung nach den Einzeln, sodass ein Sieg im Doppel von Alexander Stenke und Pascal Mayer zum 6:3-Gesamtsieg ausreichte.

Dieser wurde im Anschluss gemeinsam mit der ersten Damenmannschaft gebührend gefeiert, die einen besonderen Grund zum Jubeln hatte: Sie verbleibt mit ihrem 7:2- Sieg gegen Balzhausen ungeschlagen auf dem ersten Platz in der Kreisklasse 1 und spielt somit im nächsten Jahr in der Bezirksklasse 2. Zemzem Cetin, Cornelia Aust, Amelie Ruchti, Manuela Exner und Nadine Herzog ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Die Damen II hatten bereits eine Woche zuvor mit ihrem Sieg gegen den TC Lauingen die Punktrunde als Vierter der Kreisklasse 2 abgeschlossen.

Aufwärts geht’s!

Für die Herren 60 des FC Gundelfingen ist der Abstieg aus der Bezirksliga besiegelt. Die Mannschaft unterlag am Samstag knapp mit 4:5 dem TC Schießgraben Augsburg. Wolfgang Adlassnig und Paul Eugen siegten im Einzel und auch gemeinsam im Doppel. Lapp Frey sorgten für einen Sieg, der jedoch nicht für den Klassenerhalt ausreicht.

Die Herren 30 dagegen dürfen sich als Dritter über einen Platz auf dem Treppchen der Bezirksklasse 2 freuen. Zum Abschluss ließen sie Gastgeber Frauenstetten nicht den Hauch einer Chance – 9:0. Frank Mayershofer, Daniel Streit, Dominik Förg, Patrik Lorenz, Julian Seitz und Jürgen Scheffler erspielten ihren vierten und letzten Saisonsieg.

Elias Schuster und Finn Tausend konnten für das Midcourtteam gemeinsam im Doppel punkten, wo sie kein einziges Spiel an ihre Gegner vom TC Mörslingen abgaben. Insgesamt unterlagen die Gundelfinger aber mit 6:14. Die Bambini schlugen zum Abschluss Gast Dillingen 5:1. Philipp Link, Finn Tausend, Elias Schusters sowie beide Doppel punkteten für den Fünften der Bezirksklasse 2. Mit dem vorletzten Platz in der Bezirksklasse 1 müssen sich die Knaben des FCG zufriedengeben. An ihrem letzten Spieltag unterlag das Team mit 1:5 gegen den TC Meitingen. Den Ehrenpunkt holte Ersatzspieler Marvin Ranftler. Die Junioren, die vor Wochenfrist letztmals im Einsatz waren, befinden sich aktuell auf dem fünften Platz in der Kreisklasse 2, noch vor dem TC Dillingen und dem FC Horgau, die am kommenden Wochenende aufeinandertreffen.

Auf der Anlage des FCG finden nun die Tennis-Kreismeisterschaften der Jugend und im Mixed (19. bis 21. Juli) sowie der Erwachsenen und Senioren (26. bis 28. Juli) statt, bei denen die FCG-Aktiven nochmals Siege sammeln wollen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren