66. DBE-Gauschießen

03.06.2019

Bauer ist der neue König

514 Schützen machten beim 66. DBE-Gauschießen in Unterbechingen mit. Im Bild die Sieger wichtiger Wettbewerbe (von links): Sabrina Bayer, Jochen Thannheiser, Gerhard Lindenmayer, Anton Steidle, Anja Häußler, Antonia Wolf, Christine Ettrich, Stefan Schaudi, Jonas Mantwied.

Spannende Siegerehrung in Unterbechingen. Ein Schwenninger setzt den besten Schuss

Unterhaltung, Frohsinn und vor allem eine große Portion Spannung bot die Preisverteilung des 66. Gauschießens des Donau-Brenz-Egau-Sportschützengaues am gestrigen Sonntag. Die Festhalle beim „Jubelverein“ SV Unterbechingen war voll besetzt, die Aktiven fieberten nach dem feierlichen Einzug der Bekanntgabe der Ergebnisse entgegen. Die Beteiligung gestaltete sich in diesem Jahr hoch, das sportliche Niveau ebenso. 514 Schützen aus 45 Vereinen hatten mitgemacht. 11650 Euro Preisgeld wurden unter 370 Gewinnern verteilt. Friedrich Bauer vom Schützenverein Edelweiß Schwenningen sicherte sich den Titel des Gau-Schützenkönigs. Fritz Dörflinger (SV Oberbechingen) holte den Königstitel in der Seniorenklasse. Matthias Mayerle von der ZSG Steinheim hatte bei der Jugend die Nase vorn. Beste Dame auf der Festscheibe ist Melissa Brey (Haunsheim).

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Schießen fand heuer schon zum 17. Mal unter Gauregie statt, wie Gauschützenmeister Josef Grosser bei seiner Begrüßung feststellte, was Kontinuität garantiert. Er entließ die bisherigen Würdenträger aus ihrem Amt. Grosser dankte dem Schützenverein Unterbechingen um Vorsitzenden Peter Tauscher für die Übernahme des Gauschießens im Rahmen des 100. Vereinsjubiläums sowie den Gauvereinen für die Ehrengabe und Beteiligung. Die neuen Regelungen bei den Auflageschützen und für die Schützenjugend hätten sich bewährt, so der DBE-Gauschützenmeister.

Bevor die mit Spannung erwartete Preisverleihung und die Königsproklamation begann, ehrte Grosser verdiente Mitglieder des Gauschützenmeisteramtes. Mit der Ehrennadel des Bezirks Schwaben wurden Bettina Bizzarro, Lisa Frey sowie Klaus-Dieter Kerl und mit der Verdienstnadel in Silber des Bezirks Schwaben Gernot Fauser, Werner Hefele und Reinhold Sing ausgezeichnet. Mit der Verdienstnadel in Gold des Bezirks Schwaben wurde Martin Hitzler geehrt, mit der Verdienstnadel des BSSB (grün) wurden Jürgen Bunk, Elke Lehle, Eduard Sing, Silvia Stark und Frank Wiedemann gewürdigt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die geschossenen Blattl auf der Festscheibe liegen sehr eng beieinander. Letztlich setzte sich Friedrich Bauer aus Schwenningen mit einem 4,8-Teiler als neuer Gauschützenkönig vor Melissa Brey (5,2) und Matthias Mayerle (6,7) durch. Beste Dame auf der Festscheibe war damit Melissa Brey, Jugendkönig Matthias Mayerle. Den Titel des Gau-Seniorenkönigs erkämpfte sich Fritz Dörflinger mit einem 3,0-Teiler. Auf der Meisterscheibe der Schützenklasse war Gerhard Lindenmayer (Brenz) mit 103,7 Ringen erfolgreich. Anja Häußler aus Sontheim sicherte sich mit einem 1,3-Teiler den ersten Platz auf der Glücksscheibe. Christine Ettrich (Frauenriedhausen) belegte auf der Senioren-Meisterscheibe mit 107,3 Ringen den ersten Rang.

Landrat Leo Schrell beglückwünschte die neuen Würdenträger und alle Preisträger für ihre Leistungen und den erzielten sportlichen Erfolg. Dem Gauvorstand sprach er seinen Dank für die geleistete Arbeit aus und wünschte allen weiterhin „Gut Schuss“. Das 67. Gauschießen 2020 findet in Oberfinningen statt.

Weitere Ergebnisse auf dieser Seite, alle Ergebnisse auf der Gau-Homepage http://www.dbe-gau.de unter der Rubrik „Sport/Gauschießen“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren