Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Sportkegeln

23.02.2015

Befreiungsschlag

Zweitligist BCS holt in Regensburg wichtige Punkte ab

Erfolgreich agierte Kegel-Bundesligist Mörslingen im vorletzten Saisonheimspiel gegen den amtierenden deutschen Classic-Meister SV Geiseltal-Mücheln. Mit 5630:5530 wurden die Gäste aus Sachsen-Anhalt bezwungen. Schlössle-Wirt Jürgen Brugger avancierte mit 974 Holz zum besten Spieler der Partie. Einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg feierte Zweitligist Schretzheim beim SC Regensburg (6:2). Den Gastgebern, die selbst noch jeden Punkt für den Klassenerhalt benötigen, tut diese Niederlage weh. Hätte Ralph Hübner im letzten Durchgang acht Kegel mehr gespielt, wäre das Spiel 5:3 an die Gastgeber gegangen. Eine 1:7-Niederlage setzte es für den Bezirksoberligisten Mörslingen II inBetzigau. Im kreisinternen Vergleich der Bezirksliga Süd behielt Bächingen gegen Schretzheim II knapp die Oberhand (5:3). Ein bisschen überraschend gab Kreislassen-Spitzenreiter Holzheim daheim einen Punkt gegen das Schlusslicht Burgau ab. Lauingen war bei Jedesheim II chancenlos (1:5). Donauwörth hat sich vorzeitig den Titel der Kreisklasse A gesichert. In der Kreisklasse B ist Bächingen III bei neun Punkten Vorsprung uneinholbar.

Bundesliga Classic

Mike Kell gewann am Start sechs Kegel für sein Team. Noch besser machte es sein SKK-Kollege Jürgen Brugger, der 41 Plusholz holte. In der Mittelpaarung gingen Fabian Frank und Martin Nürnberger auf die Bahnen. Frank lieferte sich mit Florian Erdmann ein Duell, das er mit 965:915 für sich entschied. Nürnberger begann verhalten (434), steigerte sich jedoch (488). Am Ende musste er Matthias Schmidt zwölf Kegel überlassen. Der SKK hatte seine Führung auf 75 Kegel ausgebaut. Im Schlussdrittel verlor Thomas Weber 27 Holz, Bernd Steinbinder hatte seinen Gegner aber im Griff und gewann 42 Kegel hinzu, sodass die Differenz am Ende 100 Holz betrug.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ergebnisse: Kell – Fritsche 938:932, Brugger – Pietsch 978:933, Frank – Erdmann 959:915, Nürnberger – Schmidt 888:962, Weber – Kühn 888:915, Steinbinder – Hey 943:901

2. Bundesliga

(3499:3506). Michael Schlosser (2:2/25 Kegel plus) und Christian Ger (Teambestleistung 616; 3:1) legten einen tollen Start hin. In der Mitte behielt Alexander Krebs (plus 19) die Oberhand. Timo Linder war gegen Jürgen Pointinger mit 0:4 chancenlos. Stand: 3:1 und 15 Plusholz für den BCS. Im Schlussdrittel musste Roland Chioditti Christoph Schabel den Mannschaftspunkt (MP) überlassen. André Lanzer ge-wann bei 2:2-Satzpunkten (SP) den MP – der Gästesieg war perfekt.

Ergebnisse: Silberhorn – Schlosser 0:1 (2:2/538:563), Frydrak – Ger 0:1 (1:3/601:616), Deichner – Krebs 0:1 (2:2/571:590), Pointinger – Lindner 1:0 (4:0/632:587), Schabel – 1:0 (2:2/590:580), Ralph Hübner – André Lanzer 0:1 (2:2/567:570)

Bezirksoberliga

(3257:3088). Keine Chance für die SKKler im Allgäu. Andreas Engelmayer kegelte auf Augenhöhe (2:2), hatte aber vier Holz weniger. Peter Laßmann (0:4) ging unter. Auch Matthias Nippert und Philipp Weber standen auf verlorenem Posten. Mit 4:0 MP und 159 Kegeln mehr stand hier der TSV-Sieg schon fest. Im Schlussspiel verlor Wilfred Ruschitzka 3:1. Lediglich Uwe Färber konnte seinen MP holen. Das war aber nur noch Ergebniskosmetik.

Ergebnisse: Sobania – Engelmayer 1:0 (2:2/554:550), Schultes – Laßmann 1:0 (4:0/576:586), Wirth – Nippert 1:0 (2:2/533:512), Leitermann – Weber 1:0 (2:2/554:516), Perrey – Ruschitzka 1:0 (3:1/532:499), Becherer – Färber 0:1 (2:2/508:525)

Bezirksliga Süd

(3115:3100). Ein offenes Spiel. SKCler André Jülich beugte sich Konrad Wiedenmann trotz 2:2 mit sieben Holz. Steffen Basler gewann 4:0 gegen Bernd Grauer. Stand: 1:1 (plus 32 für SKC). In der Mitte verlor Bächingens Andreas Renner um drei Holz seinen MP gegen Walter Winter. Marcel Jülich hatte zwar weniger Holz als Christian Bauer, war aber mit 3:1 SP obenauf. Stand: 2:2 (plus 21 Holz SKC). Im Schlussdrittel unterlag Willi Sauter gegen Günter Schimpp. Patrick Thumm machte das wieder gut, als er Karl-Hinz Dorn 3:1 schlug. Es stand 3:3 nach MP. 15 Kegel mehr machten die Gastgeber zum Sieger.

Ergebnisse: A. Jülich – Wiedenmann 0:1 (2:2/514:521), Basler – Grauer 1:0 (538:499), Renner – Winter 0:1 (2:2/513:516), M. Jülich – Baur 1:0 (3:1/509:517), Sauter – Schimpp 0:1 (2:2/507:524), Thumm – Dorn 1:0 (3:1/535:517)

Kreisklasse West

(2116:2116). Die Hausherren Reinhard Schweizer (3:1) und Wolfgang Hitzler holten die beiden MP und 51 Holz. Dann kamen die Gäste auf, gewannen ihrerseits zwei MP und holten 51 Kegel zurück – remis.

Ergebnisse: Schweizer – Cretu 1:0 (3:1/532:491), Hitzler – Wirth 1:0 (3:1/514:504), P. Kerle – Wiesner 0:1 (2:2/533:537), Burgkart – Zahn 0:1 (1:3/537:584)

(2130:2062). Nur Wolfgang Prinz gewann als Gesamtbester (555) einen MP für den TVL. Zur Halbzeit stand es noch 1:1 (TVL plus 58 Holz).

Ergebnisse: Merk – H. Kling 1:0 (3:1/521:518), Miller – Prinz 1:3/504:555), Schwenk – J. Kling 1:0 (4:0/553:480), Zaschka – Neuburger 1:0 (3:1/552:509)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren