Fußball-Bezirksliga Nord

01.09.2016

Bissige Gäste

gestern_abend_mn.pdf
2 Bilder

SSV Glött hadert nicht nur mit dem Ergebnis gegen Hollenbach, sondern auch mit dem Referee

Hollenbach war der erwartet unangenehme Bezirksliga-Gast für die Glötter Fußballer. Bissig und hart im Zweikampf entführte der TSV am gestrigen Mittwochabend mit 3:2-Toren die Punkte aus dem Lilien-Stadion. „Aufgrund der zweiten Hälfte wäre vielleicht ein Punkt für uns drin gewesen, doch am Ende kamen mehrere Faktoren zusammen, dass es nicht klappen sollte“, so Heimtrainer Stefan Schneider.

Die erste Möglichkeit gehörte den Hausherren: Tony Espig prüfte TSV-Schlussmann Patrick Varga per Distanzschuss. Doch in der 5. Minute durfte Hollenbach bejubeln. Der kaum zu stoppende Simon Fischer vollstreckte nach einem SSV-Ballverlust eiskalt zum 0:1. Die Hollenbacher zeigten sich frischer als die stark dezimierten Platzherren. Tobias Schmid verpasste knapp das mögliche 0:2. Im Gegenzug und wie aus dem Nichts stand es dann aber plötzlich 1:1: Im Getümmel reagierte Peter Matkey am schnellsten und zog zum Ausgleich ab. Das Remis sollte nicht lange halten, Dominik Stark traf nach einem Freistoß – 1:2.

Glött, vom Referee nicht geschützt, fand gegen die überhart einsteigenden Gäste kaum Mittel. Erst im zweiten Abschnitt kontrollierte die SSV das Geschehen besser und hatte Ausgleichschancen (Matkey, Bisgin). Der „Mann des Spiels“, Simon Fischer, machte jedoch das 1:3. Der 2:3-Anschlusstreffer durch Christoph Schuhmair war nur noch Ergebniskosmetik.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

SSV Glött: F. Kuchenbaur; Ch. Schuhmair, B. Krist, Espig, Schauler, Fryska, Matkey, Schiffelholz, Wohnlich (66. M. Krist), F. Riedele, Bisgin; Tore: 0:1 Simon Fischer (5.), 1:1 Peter Matkey (34.), 1:2 Dominik Stark (40.), 1:3 S. Fischer (84.), 2:3 Christoph Schuhmair (90.); Gelb-Rot: Dominik Fischer (62., TSV), Benedikt Krist (82., Glött); SR: D. Uhrmann (Kaufbeuren); Zu.: 150

Bei uns im Internet:

Bildergalerie vom Lilien-Heimspiel unter

donau-zeitung.de und „Lokalsport“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren