Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

Tischtennis

29.11.2017

„Blaues Auge“

Höchstädt rettet knappen Erfolg

Drunter und drüber geht es weiterhin in der Tischtennis-Kreisliga 1. Im Lokalderby musste sich die blutjunge Mannschaft des Tabellenführers TV Dillingen III gegen Kellerkind TV Lauingen mit einem Remis begnügen, bleibt aber trotzdem auf Rang eins. Aufsteiger FC Gundelfingen II leistete sich eine Heimniederlage gegen Schlusslicht VSC Donauwörth. Mit einem blauen Auge davon kam KK-2-Spitzenreiter SSV Höchstädt, ohne zwei Spieler der Stammsechs reichte es bei den TTF Unteres Zusamtal II gerade noch zum 9:6. Dessen erste Mannschaft lieferte sich mit Holzheim ein Verfolgerduell auf Augenhöhe, das die Gäste nach vier Stunden nicht unverdient für sich entschieden.

In der Kreisliga 3 bleibt Höchstädt II dem Ersten Dillingen IV auf den Fersen, beide Teams gewannen am Wochenende deutlich. Ebenfalls vorne dran ist weiterhin Dillingen V in der Kreisliga 4, nachdem man die eigene „Sechste“ sicher im Griff hatte. Einen Rückschlag gab es für TTF Unteres Zusamtal III durch die Niederlage bei Rain III. Dasselbe gilt für Dillingen III bei den Jungen (4:6 gegen Nördlingen). (rw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren