Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Buttenwiesens Damen jubeln über Rang zwei

28.10.2017

Buttenwiesens Damen jubeln über Rang zwei

Sabrina Schlicker sammelte fleißig Punkte für Buttenwiesen.
Bild: Barbara Kehl

Turnerinnen des TSV schaffen Aufstieg in die Landesliga

Mit vollgepackten Taschen, viel Motivation, Unterstützung von Trainern, Kampfrichtern sowie Eltern machten sich die Turnerinnen der Landesligamannschaft des TSV Buttenwiesen auf den Weg nach Waging zum Aufstiegsfinale. Mit von der Partie waren Jana Böhm, Sophia Mayer, Emilia Tremmel, Tanja Kehl, Franca Friedel und Sabrina Schlicker. Nach einer kurzen Aufwärmphase begann der Wettkampf am Stufenbarren. Jana Böhm und Emilia Tremmel turnten ihre Standardübungen routiniert durch. Sabrina Schlicker musste in den letzten Trainingseinheiten am Barren sehr kämpfen, aber auch sie zeigte Biss und konnte ohne größere Fehler durchturnen. Franca Friedel turnte ihre Übung mit Flugelement, dieses gelang ihr prima und konnte für ihre Mannschaft die beste Wertung kassieren. Auch Tanja Kehl zeigte Nervenstärke und konnte ohne Probleme ihren neuen Abgang Strecksalto rückwärts mit halber Drehung in den Stand turnen.

Am Balken hieß es nun, die Nervosität nicht zu zeigen und sichere Übungen zu präsentieren. Franca Friedel begann. Auch wenn kein Sturz in ihrer Übung war, so zeigte sie Unsicherheiten bei Verbindungen. Sabrina Schlicker konnte ohne größere Aussetzer ihre Übung zeigen, lediglich bei der seitlichen Drehung musste sie den Balken unfreiwillig verlassen. Sophia Mayer, die beim letzten Testwettkampf wegen Krankheit fehlte, konnte eine schöne Übung zeigen, musste aber auch einmal das Gerät verlassen. Bei Tanja Kehl lief es gar nicht gut. Sie stürzte. Doch nicht genug: Beim Abgang setzte sie sich wortwörtlich „auf den Hosenboden“. Allein Emilia Tremmel turnte eine hervorragende Übung und verließ das Gerät mit der besten Punktzahl.

Am Boden machte Tanja Kehl den Anfang. Sie zeigte eine sehr ausdrucksvolle, hochqualitative Übung, die mit einer sehr guten Wertung durch die Kampfrichter belohnt wurde. Emilia Tremmel wollte es Tanja gleichmachen, mit ein paar kleinen Wacklern und Unsauberkeiten konnte sie nicht ganz so überzeugen, aber trotzdem war man mit der gezeigten Übung voll zufrieden. Auch Jana Böhm konnte durchweg mit einer sauberen Übung glänzen und für die Mannschaft punkten. Franca Friedel konnte ebenfalls so wie Jana eine fehlerfreie Übung präsentieren. Sabrina Schlicker zeigte ihre gewohnte Leistung und Ausdrucksstärke, die in den vorigen Wettkämpfen etwas vermisst wurde. In ihrer Abschlussbahn konnte sie sogar eine Vorwärtsschraube wie aus dem Bilderbuch präsentieren. Gegenüber den anderen Mannschaften war man am Boden die stärkste Mannschaft, was alle sehr stolz machte. Zum Schluss zeigte die Mannschaft am Sprung nochmals ihr Können. Am Ende reichte es hinter dem TSV Marktoberdorf zu Rang zwei, der TSV Buttenwiesen turnt deshalb erstmals in der Vereinsgeschichte im nächsten Jahr in der Landesliga I. (keh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren