Lauingen

21.07.2016

Die Damen machen sich rar

Vorjahressieger Robert Vukusic (links) zählt auch diesmal zum Kreis der Titelanwärter. Carina Pappe (rechts) kann ihren Pokal dagegen nicht verteidigen – mangels Masse gibt es heuer keine Damen-Konkurrenz.
Bild: Aumiller

Tennis-Kreismeisterschaft: Erwachsene ermitteln am Wochenende in Lauingen ihre Meister 2016. Warum das weibliche Geschlecht diesmal nicht vertreten ist.

Nach dem erfolgreichen Verlauf des Jugendturniers hoffen die Verantwortlichen des TC Lauingen, dass das Wetter auch an diesem Wochenende bei der 38. Tennis-Kreismeisterschaft der Erwachsenen mitspielt. Turnierbeginn ist bereits am heutigen Freitag um 15 Uhr. Die Spiele am Samstag und Sonntag beginnen jeweils um 9 Uhr. Die Halbfinalspiele sind für Sonntagvormittag geplant, die Finals starten dann ab 13 Uhr. Eine Enttäuschung gibt es jedoch bereits vor Beginn der Meisterschaft zu vermelden: Mangels Anmeldungen wird bei den Damen keine einzige Disziplin ausgetragen. Im Einzel wollten gerade einmal drei Damen mitmachen. Zu wenig, damit der Wettbewerb einen Sinn ergibt. Bis auf das bereits vor Wochenfrist ausgetragene Mixed ist das weibliche Geschlecht damit bei einer Kreismeisterschaft nicht vertreten.

In der Herren-A-Konkurrenz führt Robert Vukusic von der SSV Höchstädt das Teilnehmerfeld an. Sein größter Widersacher ist voraussichtlich der Gundelfinger Markus Nusser. Gute Chancen zumindest für das Halbfinale haben neben Sebastian Bundschuh vom TC Hausen auch Alexander Maier sowie Frank Mayershofer, Alexander Daumann (alle FC Gundelfingen) und Manuel Bacher (TC Wertingen).

Das größte Teilnehmerfeld stellen die Herren B. Groß ist hier dann auch der Kreis der Favoriten. Manuel Schmidt vom BSC Unterglauheim und Markus Reichenmeier (BC Schretzheim) sind in erster Linie zu nennen. Gute Aussichten haben auch Hannes Goldschmid (FC Gundelfingen) und Stephan Grün vom Gastgeber TC Lauingen sowie Lukas Riesenegger (TC Hausen) und Thomas Schneider (TSV Wittislingen).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Starkes Tennis verspricht die Gruppe der Herren 40. Thomas Riesenegger vom TC Lauingen und Thomas Keis (TC Mörslingen) sind die ersten Anwärter auf den Titel. Für eine Überraschung könnten Joachim Frömel vom TSV Wittislingen und Jens Schmitt (SSV Höchstädt) sorgen.

Im Einzel der Herren 50 haben Wolfgang Adlassnig (FC Gundelfingen) und Wolfgang Mittring (SSV Höchstädt) die besten Möglichkeiten. Für den TC Lauingen geht Jörg Labus ins Rennen.

Das erlesene Feld von erfahrenen Tennisspielern in der Herren-60-Konkurrenz, bestehend unter anderem aus Seriensieger und Titelaspirant Franz Winter (TC Hausen), Manfred Renner (TSV Wittislingen), Eugen Paul (FC Gundelfingen) und Gunnar Flügel (BC Schretzheim).

Attraktive Spiele garantieren auch die Doppelwettbewerbe. Die Gundelfinger Paarung Markus Nusser/Frank Mayershofer und der Wertinger Manuel Bacher mit Partner Fabian Demharter werden bei den Herren ganz vorne erwartet. Aber auch Sebastian Bundschuh/Sandro Oberfrank, Alexander Daumann/Hannes Goldschmid und Alexander Meier/Johannes Wiesmüller haben gute Möglichkeiten.

Im Doppel der Herren 40 sind Thomas Keis (TC Mörslingen) und Wolfgang Mittring (SSV Höchstädt) an Position eins gesetzt. Die Wittislinger Thomas Weihmayer und Joachim Frömel führen die Verfolgerrunde an.

Die Siegerehrung wird Landrat Leo Schrell am Sonntag gegen 19 Uhr durchführen. Als Turnierleiter fungiert Timur Kaya. Unterstützt wird er durch Tobias Flache, Vitus Schmid, Stephan Grün, Sabrina Hieber und Michael Eberlein. Zuschauer genießen freien Eintritt. Der TCL und die neuen Pächter Familie Berischa sorgen für das leibliche Wohl der Aktiven und Besucher.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSVHaun_FCLaui029.tif
Landkreis Dillingen

Ein Derby-Sieg der Gerechtigkeit

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket