Newsticker

26.000 weitere Corona-Infizierte in Brasilien an nur einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Die Kandidaten für die Sportlerwahl 2019

Landkreis Dillingen

21.12.2019

Die Kandidaten für die Sportlerwahl 2019

Wer wird Sportler oder Sportlerin des Jahres?

Je fünf Damen und Herren sowie drei Teams aus dem Landkreis Dillingen stehen zur Wahl. Stimmen Sie ab!

Wer sich einen besseren Eindruck verschaffen will: Hier finden Sie die nominierten Sportler in der Kurzübersicht. Zudem werden kleine Videos an den drei Samstagen 7. Dezember (Damen), 14. Dezember (Herren) und 21. Dezember (Teams) online gehen.

Einzelsportler

Tassilo Bizzarro (19) traf mit seinem Bogen voll ins Schwarze und darf sich mit dem deutschen Meistertitel im Feld seiner Altersklasse schmücken.

Tobias Güttinger (26) das Dillinger Badminton-Ass schlug wieder stark auf. Bei den südostdeutschen Meisterschaften spielte er sich zum Meistertitel im Einzel.

Franz Keiß (80) ist seit 65 Jahren im Schießsport aktiv. 2019 schoss er sich bei den bayerischen Meisterschaften im Traditionsschießen mit dem Feuerstutzen zum Sieg.

Mario Leser (26) rannte in diesem Jahr allen davon – bei den bayerischen Meisterschaften über 5000 Meter lief er auf den dritten Platz.

Alexander Maier (29) vom FC Gundelfingen schlug bei den Tennis-Kreismeisterschaften im Einzel und Doppel zum Titel auf.

Einzelsportlerinnen

Marion Frey (33) die Schretzheimerin kegelte sich bei den deutschen Meisterschaften auf den 14. Platz.

Annika Oliwa (25) studiert in Bayreuth und spielt in der Regionalliga Badminton für den TV Dillingen. Musik und Reisen sind weitere Hobbys der südostdeutschen Meisterin 2019 im Damen-Doppel.

Daniela Unger (41) rannte, schwamm und radelte auch diese Saison meist ganz vorne mit. Beim Iron-Man in Hamburg erkämpfte sich die mehrfache Mutter die Silbermedaille.

Sportlerwahl 2019 - Sportlerinnen

Hier ist das erste Video der Sportlerwahl im Landkreis Dillingen. Wir starten mit den Sportlerinnen. Nominiert sind Patricia Weißkirchen, Marion Frey, Annika Oliwa, Katrin Wunderle und Daniela Unger.

Gepostet von Donau Zeitung am Freitag, 6. Dezember 2019

Patricia Weißkirchen (14) war bei den Kreismeisterschaften im Tennis nicht zu schlagen und sicherte sich als jüngste Teilnehmerin den Einzel-Meistertitel.

Katrin Wunderle (24) erturnte sich zum siebten Mal in Folge den Gaumeistertitel und belegte im Regionalentscheid einzeln sowie im Team den ersten Platz.

Mannschaften

TV Dillingen, Tischtennis-Damen: Gutes Damen-Tischtennis wurde in der Großen Kreisstadt schon lange gespielt. Mittlerweile sind die eigenen Herren – übrigens „Mannschaft des Jahres 2018“ im Landkreis Dillingen – vorbeigezogen. Doch die Damen legten nach: Als Bezirksoberliga-Meisterinnen stiegen sie 2019 in die Verbandsliga auf.

SV Kicklingen-Fristingen, Fußball: Die Kicker aus den beiden Dillinger Stadtteilen stellten in der abgelaufenen Saison 2018/19 den höchstklassigen Fußball-Meister im Landkreis Dillingen. Nach dem Titelgewinn der Kreisklasse Nord II läuft es in der aktuellen Runde für die Piak-Schützlinge mit dem dritten Kreisliga-Platz zur Winterpause ebenfalls sehr gut.

TSV Wertingen, Fußball: Die Schützlinge von Trainer Christoph Kehrle mussten vier Jahre in Folge in eine Relegation. 2016 folgte auf diesem Weg der Abstieg aus der Bezirksliga Nord. Nach der dritten Kreisliga-Vizemeisterschaft hintereinander gelang jetzt endlich die Rückkehr dorthin. Der TSV Wertingen ist damit 2019 höchstklassigster Fußball-Aufsteiger des Landkreises. (PRM/gül)

Den Stimmzettel zum Ausdruck gibt es dort sowie direkt unter: Sportler des Jahres 2019

Bisherige Sportler des Jahres 2019


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren