Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Die Torfabrik produziert fleißig

Fußball

20.10.2020

Die Torfabrik produziert fleißig

SG Bächingen/FCM baut Spitzenposition aus. Landkreis-„Württemberger“ unterliegen

Neben dem ersten Ligapokal-Spieltag standen am Wochenende auch einige Punktspiele auf dem Programm. Im Bereich des württembergischen Fußball-Verbands sind reguläre Partien sogar bis Anfang Dezember angesetzt.

In einem Nachholspiel der AK-West II gab sich Tabellenführer SG Bächingen/Medlingen gegen Reisensburg/Leinheim II keine Blöße und baute mit einem 8:3-Erfolg seine Position aus. Zwar zeigte sich die Abwehr etwas nachlässig, doch vorne produzierte die „Torfabrik“ fleißig. Alexander Nusser gelangen im ersten Abschnitt zwei Treffer (6./27.), unterbrochen vom Ausgleich (22. Dominic Treutle). Manuel Kleiber und Adrian Berger stellten auf 4:1 (29./49.), ehe die Gäste durch Nikolai Albrecht verkürzten (50.). Erneut Berger und Youngster Leon Löffler sorgen für eine beruhigende 6:2-Führung (50./57.), ehe Albrecht erneut traf (76.). Sebastian Brachert (82.) und Daniel Vogel (85.) stellten den 8:3-Endstand her. (CST)

Chancenlos war der SVA – nach zuletzt fünf Partien in Serie ohne Niederlage – beim Tabellenfünften Mergelstetten. Der Gastgeber gewann das Spiel der WFV-Kreisliga A/III mit 4:0 (3:0). SVA-Coach Hans Mack musste sein Team verletzungsbedingt auf vier Positionen umstellen, die Ausfälle der Leistungsträger konnte das junge Team nicht kompensieren. Mergelstetten ging per Doppelschlag früh 2:0 in Führung (9. Daniele Russo/10. Max Dick). Mit dem dritten Gastgeber-Torschuss erhöhte Russo auf 3:0 (23.). Auf der Gegenseite vergaben Schwarz und Rettenberger Chancen. SVA-Schlussmann Alexander Burkhardt zeichnete sich aus, bevor er in der letzten Spielminute durch ein Eigentor noch das 4:0 hinnehmen mussten. Nächsten Sonntag empfängt Altenberg Tabellenführer Türkspor Heidenheim. (SCD-)

Mit leeren Händen kehrte Staufen in der WFV-Kreisliga B/V vom Titelfavoriten Herbrechtingen/Bolheim zurück. Das Spiel begann gut, Michele Prencipe traf auf Zuspiel von Schäffler zum 0:1 (4.). Bis zur 30. Minute konnte die Eintracht-Defensive um Torhüter Schepka den Vorsprung verteidigen. Nach einem Eckball erzielte der Tabellenführer den Ausgleich und wenig später das 2:1. Bis zur 80. Minute hielt Staufen das Spiel offen, dann fiel noch das 3:1. Reserven: 10:0. (AKÜ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren