Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Ehrungsabend zum Jubiläumsauftakt

SSV Höchstädt

01.02.2020

Ehrungsabend zum Jubiläumsauftakt

Die geehrten langjährigen Mitglieder der SSV Höchstädt mit den Offiziellen und Gratulanten.
Foto: E. Rösner

Der Verein wird heuer 100 Jahre alt – und einige Mitglieder sind schon seit 70 Jahren dabei

1920 wurde die SSV Höchstädt gegründet, 2020 steht folglich das 100. Jubiläum an. Den Auftakt dazu bildete der Ehrentagsempfang in der KIM-Sporthalle. Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste und Mitglieder dankte Vorsitzender Jakob Kehrle „allen, die sich heute für uns, unseren Sportverein und das Ehrenamt Zeit genommen haben“.

100 Jahre SSV und die genehmigte Fertigstellung des für den Verein so wichtigen Projekts Zukunft prägen das Jubiläumsjahr, so Kehrle. Der Vereinschef würdigte bei dieser Gelegenheit nochmals das vielseitige und nachhaltige Engagement von allen Seiten – Stadt, Landkreis und bayerischem Staat, den Mitgliedern, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern: „Ein Meilenstein für die Sport- und Freizeitentwicklung für alle Bürger und Generationen unserer Heimatstadt und den Ortsteilen“, sagte Jakob Kehrle.

Bürgermeister Gerrit Manet, der zusammen mit Landrat Leo Schrell die Schirmherrschaft des Jubiläums übernommen hat, gab Jakob Kehrle ein Zitat des amerikanischen Automobilmanager Lee Iacocca mit auf den Weg: „Die richtigen Leute für den Verein zu gewinnen, ist das Beste, was ein Vorsitzender bzw. Trainer tun kann.“ Weitere lobende Grußworte sprachen der Vizepräsident des Bayerischen Landessportverband (BLSV), Bernd Kränzle, und Landtagsabgeordneter Johann Häusler. Den Bayerischen Fußballverband vertrat BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter Josef Wiedemann. Mit einer Videobotschaft überraschte der BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Rainer Koch die Gäste und gratulierte der SSV Höchstädt zum runden Jubiläum.

Die von Gerald Maneth vorbereitete und moderierte Präsentation gab einen höchst interessanten Einblick über die Entstehungsgeschichte der SSV Höchstädt mit allen ihren Abteilungen sowie den bisherigen Erfolgen. Die Ehrung der langjährigen Mitglieder leitete BLSV-Kreisvorsitzender Alfons Straßer mit seinen Grußworten ein.

25 Jahre Mitgliedschaft: Werner Bruckmoser, Moritz Friedel, Desiree Graf, Edeltraud Hitzler, Karin Holzner, Anette Kapfer, Sabrina Mayerle, Sebastian Prange, Alma-Maria Schneid, Gabriele Wunderle; 30 Jahre: Horst Praisler, Gunter Schadl, Manfred Dobersch, Dieter Kipfelsberger, Markus Gottschall, Kersten Grimm, Anja Senning, Roswitha Riegg, Roland Steininger, Alexander Link feiern; 40 Jahre: Beate Kapfer, Josef Wiehler, Claudia Vaas, Günther Friedel, Johann Schimpp, Hans-Peter Eiden, Renate Kehrle, Inge Polifka,Sigrid Schaller, Silvia Schmid; 50 Jahre: Alban Hafner, Karl Lipp, Hildegard Nerlinger, Edwin Friedel, Maria Stempfle; 60 Jahre: Erich Kerber; 65 Jahre: Franz Karg; 70 Jahre: Ludwig Bay, Fritz Glaser, Adolf Reichhardt, Adolf Dunz, Werner Sand

Abschließend bedankte sich Jakob Kehrle bei Christine Sextl für ihr langjähriges Engagement im Verein und ihre geleistete Arbeit im Schwimm- und Rehasport und bei der Sportabzeichenabnahme. Die Orchestervereinigung Höchstädt unter Leitung von Werner Bürkle gab dem Ehrungsabend den musikalischen Rahmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren