1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Derby-Sieg der Gerechtigkeit

Landkreis Dillingen

24.09.2018

Ein Derby-Sieg der Gerechtigkeit

Zu Fall gebracht: Haunsheim (links Bernd Ostertag) schlägt den FC Lauingen (rechts Spielertrainer Markus Nsouli) im Derby 2:1. <b>Foto: Karl Aumiller</b>
Bild: Karl Aumiller

Fußball-Kreisliga West: So zumindest sieht Gastheber TSV Haunsheim das Derby-2:1 gegen den FC Lauingen. Auch Schretzheim und die Gundelfinger U23 punkten voll.

Schretzheim – Reisensburg 1:0. Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Fußball-Kreisliga West zeigte der BC Schretzheim gegen die SG Reisensburg-Leinheim von Beginn an eine konzentrierte Leistung und verdiente sich den wichtigen Heimsieg. Marcel Mayr erzielte in der neunten Minute das „Tor des Tages“. Nach dem Wechsel stand der BCS hinten kompakt, verteidigte gut und versuchte es vorne immer wieder über Konter. Durch den Erfolg wurde der Mittelplatz abgesichert. (mü)

Mindelzell – FCG U23 2:3. Im Gegensatz zu den beiden vorhergehenden Siegen fielen bereits in der ersten Hälfte Tore. Ein Foul an Marcel Hander führte zum fälligen Strafstoß, den Bernhard Rembold sicher verwandelte (23.) – 0:1. Mit dem Pausenpfiff gelang die 2:0-Führung durch Darius Leimer. Mindelzell kam – jetzt mit starker Windunterstützung – besser aus der Kabine. Trotzdem hatte Rembold eine Topchance zum 0:3. Den Anschlusstreffer markierte Ibrahim Capar (62.). Die Platzherren witterten ihre Chance, Mario Baumgärtner machte aber für die Donaustädter zum richtigen Zeitpunkt das 1:3 (84.). Der windunterstützte SVM-Treffer in der Nachspielzeit (Mustafa Birinci) war dann nur noch Ergebniskosmetik. (hoko)

Haunsheim – FC Lauingen 2:1. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine Partie auf Augenhöhe, dessen Derby-Charakter sich erst in der zweiten Halbzeit entfaltete. Zu Beginn kam der TSV gleich zweimal gefährlich vor das Gehäuse von Fuchsluger. Der FCL fand dann besser ins Spiel, und so dauerte es nicht lange, da musste Heimkeeper Möhnle sein ganzes Können gegen B. Griener aufzeigen. Ansonsten spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der zweiten Hälfte gingen die Aunkofer-Schützlinge nach schönem Assist von Ostertag durch Oberfrank in Führung (65.). Diese hielt jedoch nicht lange, da entschied der Unparteiische – zum völligen Unverständnis Haunsheims – auf Strafstoß. Gast Sandro Santamaria verwandelte sicher zum 1:1. Am Ende „siegte dann doch die Gerechtigkeit“: Krpic legte auf Oberfrank ab, der unhaltbar zum 2:1 einnetzte. Gegen dezimierte Lauinger („Rot“ Elias Griener) hätte Haunsheimer Wahl die Führung sogar noch ausbauen können (89.). So gewannen die Hausherren letztlich knapp, aber durchaus verdient. In der 70. Spielminute verletzte sich Lauingens Benedikt Griener unglücklich am Knie und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. (WAHL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren