1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Jubelfest für Leib und Seele

SC Blindheim-Gremheim

02.08.2019

Ein Jubelfest für Leib und Seele

Zahlreiche „Mitglieder der ersten Stunde“ (Bild) ehrte der SC Blindheim-Gremheim beim 50. Vereinsjubiläum.
Bild: Harry Gumpp

Sportverein feiert und blickt auf fünf Jahrzehnte zurück

50 Jahre SC Blindheim/Gremheim –das musste gefeiert werden. Zwei Tage tat dies der Verein dann auch und blickte dabei auf seine Geschichte zurück.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Jubiläumsfest begann mit einem Gaudifußballspiel der „SCB-Helden“ gegen den FC Schwenningen, in dem die „Helden“ der Gastmannschaft großzügig den Sieg überließen. Beim Vereinsabend in der sehr schön geschmückten Sporthalle rekapitulierten rund 200 Gäste anhand verschiedener Fotos und Sportkleidungsstücke die Vereinsgeschichte. Einige konnten sich selbst auf alten Bildern in Aktion entdecken. Auch Filme wurden auf einer Leinwand vorgeführt. Für alle Gäste spendierte der Verein Essen und Getränke.

Von den ehemals 49 Gründungsmitgliedern und weiteren 23 im Jahr 1969 in den Verein eingetretenen Personen wurden 33 geehrt. Die Ehrungen nahmen BLSV-Kreisvorsitzender Alfons Strasser, Bürgermeister Jürgen Frank sowie Vorsitzender Karl-Heinz Schabert vor. Nach den Ehrungen referierte Schabert kurzweilig über viele Gegebenheiten in den vergangenen Jahren.

Am zweiten Tag des Gründungsjubiläums folgten weitere sportliche Aktivitäten. So fanden etwa Fußballspiele der Jugendmannschaften statt. Auch ein Mädchenteam war mit viel Spaß und Eifer dabei. Die drei Volleyballmannschaften des Vereins trugen ein Beachturnier aus. Die Damen zeigten ihr sportliches Repertoire bei Kostproben der anspruchsvollen Turnstunden. Auch für das leibliche Wohl der Akteure war gesorgt. Den schönen Abschluss bildete ein bayrischer Abend in der dem Anlass entsprechend dekorierten Halle. (rug)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren