Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten

Handball

17.01.2020

Eine realistische Chance

Will mit Übersicht vorangehen: TVG-Kapitän Tobias Bauer (links) hofft auf Heimpunkte gegen Bayernliga-Absteiger Würm-Mitte.
Foto: Karl Aumiller

Schlusslicht TV Gundelfingen muss gegen die HSG Würm-Mitte punkten. HSG-Männer und die Teams des TSV Wertingen sind am Wochenende spielfrei

Um 19.30 Uhr beginnt für die Landesliga-Handballer des TVG die Rückrunde – vom letzten Platz aus, allerdings nicht ohne Hoffnung auf den Klassenerhalt. „Wir sind bereit, uns zwei weitere Punkte zu erkämpfen“, gibt Kapitän Tobias Bauer die Marschroute für die Heimpartie gegen Bayernliga-Absteiger HSG Würm-Mitte vor. In der Hinrunde verloren die Gundelfinger gegen diesen Gegner, lieferten aber wie so oft eine ordentliche Leistung ab. Ein, zwei schnelle Siege im Jahr 2020, und der Anschluss wäre wiederhergestellt. Aktuell fehlen nur vier Zähler auf einen Nichtabstiegsrang.

Seit Wochen hält sich das Frauen-Team der Gärtnerstädter auf dem vierten Platz der schwäbischen Bezirksoberliga. Mit einem Erfolg am Samstag (Anpfiff 19 Uhr) beim VfL Leipheim soll endlich ein Schritt in Richtung Tabellenspitze gemacht werden. Die Gastgeberinnen liegen in Lauerstellung einen Tabellenplatz hinter Gundelfingen. TVG-Trainer Christof Traut ist also gewarnt und hat im Training alles darangesetzt, um auf dem vor Wochenfrist gewonnenen Heimspiel gegen den VSC Donauwörth aufzubauen (37:29). Leipheim hat bei insgesamt acht Begegnungen vier Siege und vier Niederlagen zu verzeichnen. Das Hinspiel endete mit einem 21:15-Sieg für die Gundelfingerinnen, die als Landesliga-Absteiger mit dem Start in die Bezirksoberliga damals jedoch alles andere als zufrieden waren.

Die Führungsgruppe liegt aktuell eng beisammen, der TVG (neun Spiele) mit 14:4 Punkten hinter dem Spitzenreiter TSV Aichach (18:2, 10 Spiele), dem zweitplatzierten TSV Haunstetten III (16:2, neun Spiele) und dem Dritten TSG Augsburg (16:4, zehn Spiele). Schützenhilfe für Gundelfingen müsste also von anderen BOL-Teams kommen, um in der Tabelle den einen oder anderen Rang gutzumachen. Sicher scheint schon jetzt: Es bleibt weiter spannend. (MSCH/vmö)

Die BOL-Männer haben am kommenden Wochenende spielfrei. Nach der schwachen Leistung der jüngsten Zeit gilt es für die Damen, am Samstag wieder zurück in die Spur zu finden. Bezirksklassen-Gastgeber ist der TSV Göggingen II, der zu Beginn der Hinrunde mit fünf Toren Vorsprung besiegt werden konnte. Diesen Erfolg gilt es nun zu wiederholen, damit der HSG der zweite Tabellenplatz erhalten bleibt. Anpfiff ist bereits um 13.30 Uhr. (am)

Sowohl die Damen I in der Bezirksoberliga wie auch die Bezirksliga-Männer und die Herren II in der Bezirksklasse haben am kommenden Wochenende spielfrei. (gül)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren