Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland

30.05.2015

Einer geht, ein anderer kommt

Aus dem „Spatz“ Mario Laubmeier wird ein Gärtnerstädter.
Bild: Hörger

Noch zwei Wechsel beim Landesligisten FC Gundelfingen

Die Zusage liegt schon länger vor, die Tinte ist nach der Unterschrift auf dem Passantrag nun trocken: Mario Laubmeier wird in der Saison 2015/16 das Trikot des Fußball-Landesligisten FC Gundelfingen tragen. Bereits in der vergangenen Saison war der 22-Jährige in engem Kontakt mit dem FCG. Doch damals entschied sich der Abwehrspieler für den Wechsel vom aus dem Spielbetrieb abgemeldeten 1. FC Heidenheim II zum baden-württembergischen Oberligisten SSV Ulm 1846. Dort kam er auf 14 Einsätze und zwei Treffer in der ersten Mannschaft, trotzdem wird sein Vertrag bei den „Spatzen“ nicht verlängert. Da passte es gut, dass der Kontakt nach Gundelfingen nie abgerissen war und beide Parteien nun im zweiten Anlauf doch zusammenkommen. Gerade durch die Abgänge von David Anzenhofer und Julian Eberhardt bestand bei den Grün-Weißen dringender Handlungsbedarf im Defensivbereich. Eberhardt hatte Anfang der Woche mitgeteilt, dass er die Grün-Weißen verlassen will. In der nächsten Saison wird der 22-Jährige das Trikot seines Heimatvereins FC Lauingen in der Bezirksliga tragen – sofern es die Zeit zulässt. Denn Eberhardt wird noch bis Ende Oktober ein Praktikum in München absolvieren und kann nur eingeschränkt trainieren. Obendrein plant er für die erste Jahreshälfte 2016 im Rahmen seines Studiums ein Auslandssemester. Dies war ausschlaggebend, warum er in der Saison 2015/16 sportlich etwas kürzer tritt. (wab)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren